Wie ist man nach dem Staatsexamen versichert? Referentariat beginnt erst September 2012!

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

wenn man nach der letzten Prüfung eine Beschäftigung für mehr als 400 Euro aufnimmt bzw. weiterführt, kümmert sich der Arbeitgeber um die gesamte Sozialversicherung. Man sollte ihm eine Kopie der Examensurkunde (mit Datum!) vorlegen. Dann kommt keine freiwillige Versicherung zustande.

Gruß

RHW

Sobald Dein Studium beendet ist, kannst Du Dich bei der www.arbeitsagentur.de arbeitslos und arbeitssuchend melden. Entweder Du bekommst einen Job oder Du bist wenigstens arbeitslos gemeldet. Wenn Dein Job wenigstens 21 Stunden pro Woche beträgt, kommst Du in die KV/PV-Pflicht, bist demnach versichert. Du musst Dich natürlich auch für wenigstens 21 Stunden/Woche arbeitsuchend melden und auch nach einem Job suchen! Falls Du keinen Job bekommst, wirst Du über die Arbeitsagentur bei der KV/PV angemeldet. Auch Rentenbeiträge werden gezahlt. Wenn Du dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehen kannst, dann hast Du hier auch keine Ansprüche zu erwarten und musst dich freiwillig versichern und den geforderten Betrag auch zahlen. Es KANN aber auch sein (das weiß ich nicht genau), dass es in Ausnahmefällen ALG2-Leistungen (Hartz4) gibt.

Arbeitslosengeld von der Arbeitsagentur gibt es nur, wenn in den leztzten 2 Jahren für mindestens ein Jahr Arbeitslosenversicherungsbeiträge gezahlt wurden (hier sehr unwahrscheinlich).

Arbeitslosengeld II vom Jobcenter gibt es nur bei Bedürftigkeit (man bleibt aber in diesem Fall weiterhin in der Privatversicherung).

0
@RHWWW

Ach, das stimmt! Es war ja ein Studium und keine Berufsausbildung! Obwohl, wenn man gejobt hätte und dann Beiträge gezahlt hätte...!

Wie auch immer. Dann bleibt die Jobsuche jetzt. Und das arbeiten auch!

0

Du könntest dich in irgendeinen Studiengang einschreiben, dann gilt für dich die studentische Krankenversicherung (60€/Monat). Du musst diesen ja nicht ernsthaft betreiben.

Irgendeinen Studiengang???? So ein Quatsch!!! Vor allem, wenn die Semester im Oktober losgehen! Außerdem dürften die Semestergebühren dann höher wären als der Krankenversicherung!

0
@IchWissen

Dann schreibe dich in einen Studiengang in einem Bundesland, das keine Studiengebühren hat und am besten an einer Uni ohne Semesterticket. Dann zahlst du vllt. 100€. Das hast du dann in 2 Monaten wieder raus.

0

Wer hindert dich denn daran, bis September 2012 einen Job auszuüben? Wenn du über 400 € verdienst, bist du auch versichert.

wie wärs wenn du dir einfach einen Job suchst, so wie jeder andere arbeitslose Mensch? Dann müsstest du dir um die Versicherung keine Gedanken mehr machen.

Und? Dann suchst Du Dir halt einen Job.

Habe ich damals nach dem 1. Staatsexamen auch gemacht. Und viele Kommilitonen auch. Wo ist das Problem?

Was möchtest Du wissen?