Wie ist in diesem Falle die Rechtslage?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Wartezeit vor der roten Ampel muss "angemessen" sein.

Was "angemessen" ist, bestimmt sich nach den Umständen des Einzelfalls.

Es gibt aber offenbar eine Mindest-Wartezeit. Sie wird im nachfolgenden Link mit "5 Minuten" beziffert.

http://www.t-online.de/auto/recht-und-verkehr/id\_66251138/strassenverkehr-ampel-wird-nicht-gruen-was-zu-tun-ist.html

Andere Quellen nennen aber auch andere Mindest-Wartezeiten, bevor man davon ausgehen darf, dass die Ampel defekt ist.

Nach 10 Minuten Warzeit dürftest du aber nach meiner Einschätzung auf der sicheren Seite sein. Jedenfalls dann, wenn du beim Passieren der roten Ampel keinen Unfall verursacht hast.

Ist aber nur meine persönliche (unprofessionelle) Einschätzung.

PS: Leider hast du für deine Frage nicht so gute Tags gesetzt. Mit dem Tag "Recht" oder "Gesetz" würdest du bestimmt mehr & bessere Antworten bekommen von den Experten hier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da gibt es Geruchtsurteile nach denen wenn du eine angemessene Zeit gewartet hast, ich glaube es waren mehr als 5 min, du davon ausgehen kannst dass die Ampel defekt ist. Dann darfst du,natürlich vorsichtig und den Verkehr beachtend, die rote Ampel überfahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, du bist nicht passend auf die Linie gefahren. Dann wird es auch nicht Grün.

Rechtslage: du wärst schuld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?