Wie ist Ghost Recon Wildlands?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

ich habe sowohl die Open- als auch Closed Beta gespielt.

Während die Closed Beta tatsächlich Müll war, hat mich die Open Beta umso mehr überzeugt.

Das Spiel macht alleine und Solo nur mit den KI Verbündeten Spaß. Ich weiß auch nicht warum alle die Feind KI so in den Dreck ziehen, diese reagiert z.B schon wenn man ein Licht in ihrer Nähe zerstört! Oder wenn man sich an ihnen vorbei schleichen möchte, und diese einen kurz sehen, oder bessergesagt etwas rascheln hören, wird diese viel aufmerksamer und Patrouliert. Wenn man einmal entdeckt wurde, und der Alarm an ist, na dann aber hallo, dann wirds richtig übel!

Zur Schwierigkeit allgemein kann man sagen, wer das Spiel auf schwer spielt, wird teilweise sicherlich an seine Grenzen kommen. Man muss halt mit Taktik Spielen!

Auch die Grafik hätte ich mir (wie es eigentlich für Ubisoft typisch ist) viel schlechter vorgestellt! Jaa, sie ist nicht so gut wie in ihren Gameplays, aber durchaus nett anzusehen.

Alles in allem ein Spiel, von dem ich sehr positiv überrascht bin, und es vorbestellt habe. Wenn Ubisoft jetzt noch ein paar Bugs beseitigt hat, dann ist das Spiel genauso wie ich es mir vorgestellt habe.

Mfg. Tim Gierke

Das nenne ich eine Antwort. Respekt und danke :)

0

Kein Problem, dieses Forum ist Dichtung helfen da:)

1

Also ich habe die beta gespielt man braucht manchmal mehrere versuche aber es ist alles machbar.Alleine spielt man mit 3 bots mit denen du auch lautlos spielen kannst.Das spiel ist auf jeden fall gross und man hat viel zu zocken.wenn du mit freunden zockst macht es zwar mehr spass aber auch alleine ist es ein guter zeitvertreib!

Alleine ist es so ne mischung aus farcry und watchdogs(zumindest von dem was ich gespielt habe) zusammen macht es auf jeden fall spaß

Was möchtest Du wissen?