Wie ist eure persönliche Meinung zur N.A.T.O und ist sie ein Nutzen für Deutschland?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hei, natojunkie, zur Orthographie: In Deutsch werden Abkürzungen ohne Punkte benutzt, z. B. NATO. Deren Wahlspruch hieß zu Zeiten des kalten Krieges "Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit". Das Motto gilt heute auch noch, auch wenn derzeit keiner akute Bedrohung besteht. Ohne den Schutz der NATO hätten "wir" alt ausgesehen, und auch heute ist die Eingliederung Deutschlands in das westliche Welt-, Werte und Militärsystem durchaus sinnreich.

 Strategie und Auftrag der NATO haben sich verändert. Wer aber, wenn nicht die stärkste Militärmacht der Welt, sollte im Sinn der UNO Ordnungskräfte an Stellen entsenden, wo lokale Konflikte anders nicht zu stoppen sind?

Oder so. Grüße!

Hey,

für mich ist die NATO vor allem eines, Kriegstreiber Nr. 1 was nicht unbedingt an der NATO an sich liegt, sondern daran das die USA dort das sagen haben.

Ich sehe aktuell nur wenig Sinn in der NATO denn das was sie eigentlich sein sollte, ein Defensivbündnis, ist es wenn überhaupt nur noch auf dem Papier.

Mfg

Die NATO ist grundsätzlich eine tolle Idee. Das Problem ist die automatische Teilhabe an amerikanische imperialistische Bullshitangriffe.

Na ja nicht alles was die Amis machen heißt ja automatisch, dass wir mitmachen müssen. Außerdem bin ich mir nicht sicher, welche Angriffe du meinst.

0
@rav3ry

Da wird, zugegebenermaßen auch von mir, viel vermischt. Die Tatsache, dass Amerika über Rammstein Angriffe fliegt führt dazu, dass Deutschland de facto Teilnimmt. Immerhin stellen wir deutsches Territorium dafür zur verfügung sowie geheindienstliche Zusammenarbeit. Von wem kamen die gefaketen Infos über Chemiewaffen im Irak? BND.

2
@rav3ry
Außerdem bin ich mir nicht sicher, welche Angriffe du meinst.

Naja der letzte u.a. Irakkrieg an dem Deutschland Gott sei Dank nicht beteiligt hat. 

0

Ich buchstabier dir den Tod n a t o

Was möchtest Du wissen?