Wie ist es zu erklären, daß komplett monochrome Gemälde für mehrere zigtausend Euro einen Käufer finden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wahrscheinlich ist der Künstler so bekannt, dass der Käufer da eher für den Namen des Künstlers bezahlt als für das Gemälde an sich.

Die Frage unterstellt, dass farbig ausgelegte Gemälde künstlerisch wertvoller und damit zu Recht auch teurer sein müssten. Dabei wird vergessen, dass es unter Umständen höheren künstlerischen Könnens bedarf, sich monochrom auszudrücken.
Auch nach der Erfindung der Farbfotografie gibt es immer noch Fotografen, die mit künstlerisch wertvollen Schwarz-Weiß-Fotografien alle bunten Farbfotos in den Schatten stellen.
Und so gibt es offensichtlich immer noch genügend Liebhaber, die bereit sind, auch für monochrome Kunst tief in die Tasche zu greifen.

Was möchtest Du wissen?