Wie ist es zu erklären, dass die Löslichkeit von Salzen in Wasser begrenzt ist?

2 Antworten

Stell dir das Wasser mal als Molekülhaufen vor. Es liegen also extrem viel H2O-Moleküle vor.

Beim Lösungsvorgang binden nun die H2O-Moleküle mit Wasserstoffbrücken an die Salzionen. Die Ionen erhalten so eine Hydrathülle und sind im Wasser gelöst. 

Irgendwann hat es keine freie H2O-Moleküle mehr die weiter Ionen binden können. Diese übrige Ionen können folglich nicht mehr gelöst werden. 

Man spricht dann von einer gesättigten Lösung.

Danke!

1

Sättigung 

Was möchtest Du wissen?