Wie ist es wirklich auf Internaten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kenne jemand der in England auf einem Internat war - 2 Sachen dazu: 1.) Er konnte am Anfang kein Englisch aber danach fließend und 2.) Ein gutes Internat ist teuer. Internate wollen Vorallem dass die Schüler auf sich selbst Acht geben da es wenn sich einer nicht an die Regeln hält alle bestraft werden. Soll heißen Selbstständigkeit und Gruppengemeinschaft wird gestärkt. Ich würde es dir daher empfehlen - schadet nicht 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt darauf an, es gibt Internate bei welchem bestimmte Elektrogeräte abgegeben werden müssen und welche die locker sind. Persönlich war die Zeit sehr gut, wenn man kommunikativ und leicht freunde findet, macht es viel Spaß und man kann sich schnell etablieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Internat ist nicht gleich Internat. Jedes ist etwas anders. Manche sind unter privater, andere unter kirchlicher Trägerschaft, etc. etc.

Was vermutlich bei allen gleich ist, ist dass der Alltag und damit teilweise natürlich auch die Freizeit wesentlich durchgeplanter ist, als das zuhause in der Familie vielleicht ist. Die einen können damit gar nicht umgehen, ich selbst habe damit jedoch nur am Anfang kleinere Probleme gehabt (wenn es auch manchmal noch später etwas genervt hat). Bei mir kam noch dazu, dass damals Ganztagsschulen in Deutschland noch eher die Ausnahme als die Regel waren und ich mich daher auch erst mal daran gewöhnen musste erst um 16 Uhr aus der Schule raus zu kommen.

Insgesamt ist das gemeinsame Leben mit so vielen mehr oder weniger gleichaltrigen eine tolle Sache gewesen, aber wenn man mal einen schlechten Tag hat, dann kann einem das auch ganz schön auf den Senkel gehen. Besonders, wenn man selbst in seinem Zimmer nicht alleine sein kann, weil man sich das ja mit 1 bis 3 weiteren Personen teilte.

Die Einhaltung von Regeln (Rauchen, Trinken, Ausgehzeiten, etc.) wurde deutlich stärker kontrolliert und Verstöße konsequenter geahndet als ich das vorher gewohnt war.

Ich blicke aber eigentlich recht positiv auf die Zeit im Internat zurück. Aber man darf nicht erwarten, dass alles super und toll ist. Bei uns war's eher Zuckerbrot und Peitsche als Zuckerschlecken ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du überlegst, ob Du in ein Internat wechseln solltest, richtig?

Dann erkundige Dich mal zunächst über die Kosten, die auf Deine Eltern zukommen würden. Und klär mit denen ab, ob sie die "paar Taler" denn überhaupt aufbringen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von emeliemr
15.09.2016, 01:11

Meine Eltern haben Geld, glaub mir. Das Geld ist kein Problem bei uns. Mir geht es dann mehr darum, wie ich es ihnen sage, weil wenn ich auf ein Internat gehen will werden sie den Grund wissen wollen. Und der Grund sind mehr oder weniger meine Eltern selbst :/

0

Was möchtest Du wissen?