Wie ist es wenn man Fachwirt ist?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also ich habe berufsbegleitend den" Handelsfachwirt" absolviert-der Studiengang war von der IHK und dauerte mit den Abschluß-Prüfungen ca. 1 1/2 Jahre. Der Kurs hat seinerzeit incl. der Prüfungsgebühren ca. DM 5.400.--.gekostet. Die Zwischenprüfungen waren während der Studiendauer inclusive-da wurde schon aussondiert! Das benötigte Material (3 dicke Ordner) wurde von der IHK gestellt. Es empfiehlt sich vorab bei der zuständigen Handelskammer Kontakt aufzunehmen und um Unterlagen zu bitten, Termine eca. erfragen. Wichtig: es kann auch zusätzlich die AdA- Ausbilderprüfung mitgemacht werden (kostet aber extra). Bei mir war es ohne AdA-da ich diese schon vorab gemacht hatte......

Man kann seinen Fachwirt in den Bereichen machen, in denen eine entsprechende Qualifikation von der zuständigen IHK etc angeboten wird. Um den Titel zu erlangen, macht man die vorgeschriebenen Kurse und legt die entsprechenden Prüfungen ab

Achso also es kommt drauf an ob die ihk ( industrie und handelskammer ) dies in diesem beruf bze in djeser firma anbietet? Aber was hat denn da die ihk damit zu tub wieso entsheidet es jicht direkt das unternehmej selber. Eine frage noch ich habe auch mal gehoert man koennte es studieren. Als duales studoum. Studiert man dann nur "fachwirt" und koennte dsnn sogesgt fachwirt in jedem bereich sein?

0

Der Fachwirt ist eine Zusatzqualifikation, die man zu seiner eigentlichen Ausbildung machen kann (und da natürlich auch als duales Studium). Die Prüfung muss immer von einer Bildungseinrichtung abgenommen werden! Da hat der Betrieb nichts mit zu tun! Er kann das ganze nur fördern! Man kann immer nur einen Fachwirt einer ganz bestimmten Fachrichtung erwerben, wie z.b. Den Fachwirt für versicherungen und Finanzen!

1

Zur Frage 1: In ziemlich allen Bereichen kannst du den Fachwirt machen. Es gibt für den Einzelhandel den Handelsfachwirt, für die Buchhaltung den Bilanzbuchhalter, für den Steuerfachangestellten den Steuerfachwirt und so weiter.

Zur Frage 2: Du brauchst Berufserfahrung. Wieviel, das hängt von dem Fachwirt ab, den du machen möchtest. Beim Wirtschaftsfachwirt brauchst du eine abgeschlossene Ausbildung in einem anerkannten kaufmännischen Beruf und ein Jahr Berufserfahrung, Als Handelsfachwirt eine abgeschlossene Ausbildung im Einzelhandel und, glaube 2-3 Jahre Berufserfahrung, als Bilanzbuchhalter eine abgeschlossene Ausbildung in einem kaufmännischen Beruf und drei Jahre Berufspraxis in der Buchhaltung, oder alternativ sechs Jahre Berufspraxis in der Buchhaltung.

Zur Frage 3: Der Fachwirt ist kurz hinter einem Akademischen Titel (Bacchelor) anzusiedeln. Du musst dir die Position im Normalfall erarbeiten. Der Fachwirt bringt dir manchmal einen Pluspunkt ein. Wie groß der Pluspunkt ist, hängt von den Vorgesetzten ab, die die Führungsposition zu vergeben haben. In einigen Firmen bringt ein Fachwirt nicht viel, nur Humanwissen, in anderen ist das der Schlüssel zum Erfolg.

Was möchtest Du wissen?