Wie ist es Vegetarier zu sein?

...komplette Frage anzeigen

20 Antworten

Also da du deine Eltern überzeugen willst, es ist eher so, das ich seit ich vegetarierin bin einen Wachstumsschub bekommen hab, (aber das liegt nicht am vegetariersein, sondern an der pubertät). Ich hab damals gar nicht groß mit meinen Eltern drüber geredet, sondern sie einfach vor vollendete tatsachen gestellt und gesagt ab jetzt bin ich vegetarierin. Sie können dich nicht zwingen fleisch zu essen und es ist dein leben. Ich selbst hab auch mit 12 angefangen und die anfangszeit, war natürlich manchmal schwer, weil du ein stück wurst siehst, die du früher immer gegessen hast und jetzt halt nicht mehr. du kommst aber ziemlich schnell drüber hinweg, inzwischen stört es mich gar nicht mehr.

bitte deine mutter doch einfach mal zum Beispiel Sojaschnitzel zu kaufen und zu machen oder mal Gemüselasagne zu machen. Dann kannst du die Sachen mal probieren und wenn es dir nicht schmeckt immer noch umschwenken. du solltest letztendlich darauf achten, dich immer noch ausgewogen zu ernähren, also nicht nur Nudeln und Reis.

Meine Cousine ist Vegetarierin seit sie in der dritten Klasse ist und sie entwickelt sich ganz normal, sie ist jetzt zwölf und genau so entwickelt wie ihre Zwillingsschwester, die Fleisch isst.

ich hoff mein ahlberroman hat dir ein bisschen geholfen, Meerkind

neerdy 20.02.2012, 21:56

Danke das hat mir auf jeden fall geholfen und das ist witzig ich bin nähmlich auch ein Zwilling :)

0

also ^.^ Ich bin mit 12 Vegetarier geworden! Läuft seid 2 Jahren gut! Ich kann nicht über Mangelerscheinungen klagen und ich wachse auch noch gut :) aber dafür muss man natürlich auch was tun! Viel Eiweiß (Käse, Jogurt) essen, nicht nur Brot essen (klar, das macht satt, aber eben auch dick!)

Ich bin dünner geworden, ja. Aber nicht arg! Höchstens 5 Kilo und ich war voher auch leicht übergewichtig :)

Die ersten Tage sind fieß, man hat hunger! Aber das vergeht! Und wenn du wirklich kein Fleisch mehr essen willst, schaffst du das! Wenn du aber der typ Mensch bist, der nur kein Fleich isst um abzunehmen, lass es bleiben! Davon wist du nicht dünner! Mach mehr sport oder so... Wenn du jedoch so ein tolles tolles Wesen bist und wirklich Vegetarier sein willst, der Tiere wegen! Freut mich! :))

Viel Spaß mit dem Fleischlosen Leben (oder auch nicht)! :D

ich hoffe ich konnte helfen!-Mfg, Jone

neerdy 20.02.2012, 10:54

Danke das ist toll für mich mal was von einer Person zu hören die damals als sie angefangen hat fast so alt war wie ich bin nähmlich 13

0
Paschulke82 20.02.2012, 12:03

Das eiweiß kannst du dir auch gesünder über Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Nüsse, Gemüse usw. holen ;)

0

Also ich finde nicht, dass es einem schlechter geht, sondern eher viel besser :D Also dünn, naja kommt drauf an, wenn du 3 Mal in der Woche zu McD. gehst und dir 5 Burger kaufst dann wirst du dann wahrscheinlich schon abnehmen, aber ansonsten nicht unbedingt, es sei denn, du hast vorher halt wirklich echt viel Fleisch gegessen. Aber ich fühle mich ohne Fleisch und Fisch einfach viel besser, und schlecht geht es mir deswegen gar nicht, und ich bin zwar sehr klein, aber das hat nichts mit meiner Ernährung zutun, sondern einfach damit, das auch meine Mum sehr klein ist, und ich das von ihr geerbt hab :D

Hi :) Also ich bin seit ich 10 bin Vegetarierin (jetzt fast 13) und habe dadurch leider Eisenmangel und Vertrage fast keine tierischen Fette mehr. Das ist aber nicht bei jedem so, einige meiner Freundinnen leben auch vegetarisch und die haben diese Probleme nicht! Aber ich kann dich beruhigen, ich werde nicht dünner und wachse ganz normal und meine kleinen Unverträglichkeiten erschweren mir mein leben auch nicht! Also, überlege dir gut ob du Vegetarierin werden willst und probiere es vlt erst m,al kurz und schaue, ob es dir schlechter geht. Lg, rieke

Riekemaus 10.05.2013, 08:33

Also ich achte sehr darauf, dass ich vermehrt Nüsse und Linsen esse, da diese viel Eisen enthalten. Auch rote Beeren helfen gut. :) aber wenn mir schwindelig ist oder mich Schlapp fühle, nehme ich eine eisentablette. LG, rieke

0

Nein. So ein Blödsinn. Versuch mal, etwas nachzudenken. Warum sollte es zB gesünder sein, seine Spaghetti mit Bolognesesoße statt mit Gemüse und Käse zu essen? Vegetarisch ist immer besser für den Körper als mit Fleisch, aber eine großen Unterschied macht es nicht, da man ja noch ziemlich viele tierische Eiweiße zu sich nimmt (Eier und Milchprodukte). Man hat keinen Nachteil als Vegetarier und sogar einen Vorteil, wenn man auch tatsächlich mehr Pflanzen isst, statt das Fleisch einfach nur wegzulassen.

Nein, es geht einem nicht schlechter und man wird auch nicht total dünn, da du ja auch noch andere Dinge zu dir nehmen wirst. Aber du wirst nicht mehr so schnell und viel wachsen. Ein Beispiel ist zum Beispiel meine Cousine. Denn sie ist Vegetarierin und ist deswegen auch etwas kleiner geblieben. Aber das ist nicht schlimm, da du trotzdem noch gesund leben wirst, wenn nicht gesünder. Also es ist keinerlei ungesund :D Hoffe ich konnte dir helfen. :)

Liebe Grüße SweetGossip <33

Hier noch ein Link, da kannst du auch noch einmal alles etwas genauer erfahren:

http://www.welt.de/gesundheit/article1915664/Bewiesen_Vegetarier_leben_laenger.html

Nein man wird nicht dünner un es gefährdet auch nicht das wachstum :) ich bin auch vegetarier un kann nichts schechtes darüber sagen ;)

Schlimm?

Ich fühle mich tausendmal besser, seitdem ich Vegetarier bin ;)

Das erste halbe Jahr war gewöhnungsbedürftig, aber wenn man sich damit auseinandersetzt und den Willen hat, geht das ganz einfach. Man lebt auch gesünder und weiß halt, weil man sich danach erkundigt, genau, was in seinem Essen drin ist. Wenn du Fragen oder Hilfe brauchst, wenn du Vegetarier werden willst, stehe ich dir gerne zur Verfügung und beantworte dir Fragen und gebe gerne Tipps.

Wenn man sich ausgewogen ernährt, wird man auch nicht krankhaft dünn. Es fährdet auch nicht das Wachstum. Man muss halt nur nicht zu einseitig leben.

Ich glaube die erste Zeit ist recht schwierig, wenn du es nur aus überzeugung machst. Mir viel das nicht schwer, da ich Fleisch und Fisch verabscheut habe!

Vegetarier zu werden fängt meiner Meinung nach dabei an, sich Gedanken über Nahrungsmittel und deren Zusatzstoffe im allgemeinen, zu machen!

Ich würde den Vegetarismus ein stückweit als aufkärung betrachten.

Einige werden dadurch dünner ja (wenn sie abnehmen wollen)! Manche, die sich nicht viele gedanken machen aber schlichtweg auf Käse zurückgreifen als Fleischersatz, nehmen auch davon zu!

nein, nein und nein ;)

es ist nicht schlimm, man kann fast jede speise auch vegetarisch zubereiten (hamburger, lasagne, sogar chilli con carne...)

es geht einem sogar eher etwas besser (körperlich und moralisch ;))

dünn wird man nicht und mangelercheinungen bekommt man auch nicht)

und das wachstum wird auch nicht gefährdet

http://de.wikipedia.org/wiki/Vegetarier

lies den wiki-artikel, da stehen haufenweise studien, die belegen, dass vegetarier besser ernährt sind als fleischesser und auch gesünder bleiben (auf viele krankheiten nicht so anfällig, bessere cholesterinwerte usw)

aber veganer werden dünn und grantig ;))

neerdy 20.02.2012, 10:47

Danke das du so schnell geantwortet hat ich versuche meine Eltern zu überzeugen dass ich Vegetarier werden will da ich aber erst 13 bin finden die das nicht so gut da sie sagen das es den Wachstum gefährdet

0
Annemaus85 20.02.2012, 13:00
@neerdy

Viele Eltern plappern nur das nach, was sie mal irgendwo gehört haben. Es ist schade, dass sich so viele einfach nicht vernünftig informieren können oder wollen!

Bitte sieh dir zusammen mit deinen Eltern z.B. die folgende Seite an: www.vebu.de ..hier findest du Infos zu Gesundheit und Lebensmitteln, die dir als Vegetarier alle benötigten Stoffe liefern und vieles anderes, wie z.B. Rezepte.

Es tut übrigens auch der Gesundheit deiner Eltern gut, wenn sie 4-5 Tage in der Woche gemeinsam mit dir vegetarisch essen, denn mehr als 300-600 g Fleisch/Fisch/Wurst pro Woche gelten als das Höchstmaß, wenn man gesund leben will!

0

Wenn du dich bewusst dazu entscheidest Vegetarier zu sein dann weißt du schon was du macht und wozu du stehst. Man macht das halt aus überzeugung... Wenn man sich genügend andere Nährstoffe und so zuführt dürfte das auch keine Schäden hinterlassen auch wenn es normalerweise nicht schaden kann Fleisch zu essen... Etwas schlimmer sind meiner Meinung nach noch Veganer...

Paschulke82 20.02.2012, 12:00

Dass Fleisch schaden kann, wenn man zuviel davon isst, ist seit langem bekannt. Nicht umsonst empfielt die deustche Gesellschaft für Ernährung maximal 2 mal die Woche Fleisch zu essen. Und was ist an Veganern schlimm?

0
Annemaus85 20.02.2012, 12:56

Ja, es ist schlimm, wenn man erkannt hat, dass die Tiere auch für ihre Produkte, also Eier und Milch, oftmals ein elendiges Leben durchleiden müssen und weit vor ihrer Zeit getötet werden, weil sie keine Leistung mehr bringen.

Sieh dir z.B. mal dieses Video an: www.peta.de/eier ...bevor ich vegan gelebt habe, war mir jedenfalls nicht bewusst, dass in derartig abartiger Weise männliche Küken, die nicht benötigt werden, weil sie ja keiner Eier legen, entsorgt werden.

0
BabyShay 20.02.2012, 19:48
@Annemaus85

*Antwort von Annemaus85 Annemaus85Annemaus85 vor 19 Stunden

"Problem" würde ich es nicht nennen, aber es ist sicher so, dass Veganismus ein Produkt der heutigen Art und Weise ist, Tiere zu halten. Es gäbe sicher deutlich weniger Veganer, wenn die Menschheit weniger Fleisch äße und die Tierhaltung angemessener wäre und den Tieren nicht ihre Würde nähme.*

häh? wäre es dann nicht das gleiche? desweiteren isst nicht jeder fleisch und ei und trinkt milch von gequälten tieren.

0

nein, ist nicht schlimm.. ich bin seit genau 4 wochen vegetarierin und hab mir es echt schwieriger vorgestellt =) aber es geht wirklich leichter als man am anfang denkt =)

ich ess nun seit so 5 monaten kein fleisch mehr und fühl mich irgendwie leichter, keine ahnung, fleisch belastet anscheinend mehr (physisch und psychsisch). du musst halt immer drauf achten, dass etwas ohne fleisch ist.

Leider glauben viele Menschen immer noch, dass man als Vegetarier Mangelerscheinungen hat. Warum hast du dich nicht einfach mal im Internet informiert?

Vegetarier leben im Schnitt sogar gesünder, was sowohl durch ihre Ernährung, als auch durch ihren generell gesünderen Lebensstil (mehr Sport, etc.) verursacht wird. Sie leiden seltener an Zivilisationskrankheiten wie bestimmten Krebsarten, Diabetes, Übergewicht, Bluthochdruck, Gicht, u.a.

Sie sind auch nicht "total" dünn und blass, da z.B. Eisenmangel auch gar nicht häufiger bei Vegetariern auftritt als bei Mischköstlern. Auch das Wachstum wird nicht gefährdet, da man lediglich mit einer ausgewogenen und abwechslungsreichen Ernährung darauf achten muss, alle Nährstoffe zu bekommen - so wie man das bei jeder Ernährungsweise tun sollte.

www.vebu.de/gesundheit

Wie geht es einem, der Fleisch isst?

Also, dem Vegetarier geht es genauso.

Er lebt, freut sich oder ist traurig, mutig oder feige, treu oder nicht, wie jeder andere Mensch auch. Es gibt kranke und gesunde Vegetarier, bei den Fleischessern ist es genauso.

Warum dann Vegetarier?

um die Umwelt zu schützen

um den Tieren ein angenehmeres Leben zu gönnen

um weniger Medikamente (Antibiotika) zu verzehren

es ist besser als fleischesser zu sein und schlechter als veganer essen...

Schwachsinn .. Wenn man Vegetarier ist, lebt man wie andere .. Nur ohne Fleisch .. Es gibt ja trotzdem was zu essen.

daas geht nur, wenn deine mama auch vegetarierin ist und sich wirklich gut auskennt

HHJess 20.02.2012, 10:28

Das stimmt nicht, meine Eltern liebten Fleisch und fisch.

Meine Eltern essen durch mich viel gesünder und danken mir oft und befassen sich mehr mit der Nahrung allgemein.

Sie essen aber immernoch sehr gerne Fleisch - aber würdigen es eben mehr

0
Annemaus85 20.02.2012, 12:57

Eltern können und sollten sich auch dann informieren, wenn sie selbst Fleisch essen. www.vebu.de !

0
BabyShay 21.02.2012, 00:21
@Annemaus85

*Vegetarische Hunde- und Katzennahrung

Auch unsere vierbeinigen Freunde wollen gesund und ethisch korrekt ernährt werden. Erfahren Sie hier wie es geht!*

https://www.vebu.de/gesundheit

Woher wissen die das? Mensch Markus, als realistischer Hunde oder Katzenhalter wird man hoffentlich wissen, zu welcher Gattung der eigene Vierbeiner gehört

0

ganz schlimm---die haben so eine schmacht,dass die ganz wuschig werden.

Natürlich nicht!

Was möchtest Du wissen?