Wie ist es richtig in der Schule?

10 Antworten

Wenn ihre Tochter eine Freundin hat dann könnte man versuchen sie über diese dazu zu bringen. jedoch ist das auch so eine Sache, den Freundschaften zerbrechen auch und so fern noch kein anderer das Windelgeheimnis kennt. Könnte ihre Freundin das irgendwann ausplaudern. Jedoch ist es auf kurze Sicht zumindest ein versuch. Allerdings sollten sie das nur machen, wenn sie sicher sein können das ihre Freundin den Mund hält und die Freundschaft zu ihrer Tochter sehr stark ist.

Ich brauche und trage auch noch Windeln und gehe auch noch zur Schule ich würde deiner Tochter auch Windeln empfehlen. Und Strumpfhosen und Röcke bzw. Kleider sind da am anfang auch ganz hilfreich, mitlerweile verzichte ich aber darauf etwas "Kaschieren" zu wollen, weil es in der Regel eh keiner wirklich bemerkt.

Wenn mann selbstbewust und sicher auftrit und den anderen erklärt warum man die Windel um hat dann akzeptieren es die Anderen sehr schnell und dann kommen auch keine dummen sachen (bemerkungen oder so) mehr.

Hi PaulaSchmidt30,

die Frage stellt sich, was unangenehmer oder schlimmer ist: die nasse Hose, die auch bemerkt würde, oder ein "leichter Akzent am Hintern", dafür die Hose trocken. Es ist nachzuvollziehen, dass die Situation in der Schule alles andere als Verständnis bei den anderen hervorrufen wird. Ich wäre dennoch dafür, die Windel oder die Pants zu tragen - und dass Ihr beide vielleicht gemeinsam vorher mit den Lehrern sprecht. Deine Tochter müsste sicher sein, dass sie, sollte es doofe Bemerkungen geben, zumindest beim Lehrerkollegium gut aufgehoben ist und Fürsprache findet.

Ging zur Not eine Inkontinenzeinlage, die Deine Tochter dann auf der Toilette immer wieder wechselt? Eine solche Möglichkeit wäre denkbar, wenn Deine Tochter nicht eine ganze Pipi-Session laufen lässt, sondern nur spontan etwas muss. Die Lehrer müssten vorab informiert sein (s. mögliches Gespräch im Vorfeld), damit sie Deine Tochter jederzeit aus dem Raum lassen.

Dann ist natürlich die Frage, wie Deine Tochter selbst mit der Thematik mit ihren 11 Jahren umgehen kann. Was kann sie wie selbst beeinflussen und steuern.

Und mit einer Strickstrumpfhose unter einem Rock oder Kleid fällt eine Windel oder fallen solche Pants wirklich nicht so auf. Im Moment ist ja eher kühleres Wetter, wo man gerne solche Kleidung tragen mag.

Viele liebe Grüße EarthCitizen

Wie verheimliche ich das vor meiner Mum(Windelfetisch)?

Ich bin 14 und hab gemerkt das es für ein maga geiles Gefühl ist wieder windeln zu tragen. Ich hab mich auch im i-net nen bissel umgeschaut und bemerkt das es voll viele gibt(besonders Teenager) die auf windeln stehen oder es einfach in die hose laufen lassen. Das ist mir aber einmal in der Schule passiert und wäre mir viel zu peinlich. Aber ich finde es total schön das gefühl es ganz lange zurückzuhalten bis ich es kaum noch aushalte.Außerdem ist es für mich ne krasse vorstellung wenn ich z.b. mit meiner Fam. am Tisch sitze und es einfach laufen lasse und keiner weiß es außer ich.

Ich hab mir jetzt von meinem Taschengeld ne Packung dry nights gekauft.Die hab ich zwar in meinem Schrank versteckt aber hab angst das meine Mum sie entdecken könnte. Außerdem trau ich mich noch nicht so richtig die zu tragen wenn eiiner zu hause ist.Ich hab immer angst man sieht was.Und die nassen Windeln muss ich ja auch immer irgendwo loswerden und runterbring ohne das sie es merkt.

Gibt es hier vllt noch andere die das mögen und mir nen paar tips geben können?

...zur Frage

Was kann man alles verlernen?

Hallo meine Frage ist kann man das Trinken aus Gläser verlelern das stehen und gehen verlern das sprechen verlernen?

...zur Frage

Sollte ich meine 12 Jährige Tochter, nachts noch mal wickeln, oder kann das auch bis zum nächsten Morgen warten?

Hallo, 

Meine Tochter (12) ist nachts immer noch nicht trocken (wir warten das sich das von selbst regelt). Jetzt zu meiner Frage, seit neustem kommt sie nachts zu mir wenn sie eingenässt hat und will gewickelt werden, das wird langsam echt anstrengend. Erst haben wir drynites probiert die reichen aber nicht für die ganze Nacht bzw. schon mit extra Saug Einlage das ist zum einen teuer und das bekommt sie das mit der Saugeinlage und den Puder nicht richtig hin sich selbst zu wickeln. So benutzen wir normale Windeln die sind deutlich saug stärker aber das bekommt sie auch nicht hin die anzulegen, geschweige den die Reinigung ihres Körpers und des ein cremens und puderns. Und das anlegen ihres Bodys. Kann ich sie nachts wieder ins Bett schicken zum schlafen mit der nassen Windel oder soll ich sie wickeln? Bzw wie lange kann ich sie in der nassen Windel lassen? 

Danke für alle antworten 

...zur Frage

Sohn 9 Jahre, wie kommen wir von der Nachtwindel weg?

Hallo,

wir haben ein großes Problem. Mein Sohn braucht zum Schlafen immer noch eine Windel. Tagsüber klappte es bei ihm so mit 3 ½ Jahren, aber Nachts ging so gar nichts. Er ist jede, aber auch wirklich jede Nacht patsch nass. Mit 6 Jahren gab es jede Woche mal eine trockene Pampers und ich wollte ihn versuchen mal ohne Windel schlafen zu lassen. Dann hat uns mein Mann verlassen. Von einem auf den anderen Tag ist er zu einer neuen Frau gezogen. Ab da war die Windel dann wieder jeden Tag nass. Mir ging es auch nicht gut, ich fiel in eine Depression, war auch in Behandlung. Ich habe irgendwie nur noch funktioniert und nur noch das nötigste gemacht. Ich weiß es war nicht richtig, aber ich konnte und wollte mich nicht auch noch um Berge von nasser Wäsche kümmern. Also habe ich weiter gewickelt. Aber auch mein Sohn machte keine Anstalten die Windel los werden zu wollen.
Ja und so ging das eben immer weiter. Inzwischen habe ich mich so langsam wieder gefangen, bin jetzt geschieden und wir haben einen Anlauf unternommen es ohne Windel zu probieren. Aber mein Sohn will das gar nicht. Er verlangt jeden Abend seine Windel. Abends schicke ich ihn immer noch mal zur Toilette. Aber irgendwie kommt da fast nie was. Er ist abends immer total aufgedreht, rennt und hüpft rum, ist manchmal gar nicht ruhig zu bekommen. Erst wenn ich ihm gewickelt habe, wird er ruhig, legt er sich ins Bett und schläft dann auch sofort ein. Er sagt dann immer, jetzt ist es gut und so kann ich einschlafen. Er möchte nicht ohne Windel schlafen, wenn ich ihm keine Windel ummache, fühlt er sich so unsicher, und bleibt dann einfach wach. Er hat Sorge, ins Bett zu machen. Ich verstehe ihn auch irgendwie. Wenn er es jetzt 9 Jahre lang nachts immer nur mit der Windel geschafft hat, wieso sollte es plötzlich klappen, ohne die Windel. Und das es ihm mit 9 Jahren dann unangenehm ist, wenn er ins Bett macht, ist mir auch klar. Ich denke auch, er will mich nicht enttäuschen mit einem nassen Bett. Wenn ich ihn am Morgen frage, ob es denn schlimm für ihn ist, dass die Windel nass ist, sagt er nein, es wäre nur schlimm, wenn das Bett nass wäre. Er sagt dann aber immer, wie gut es ist, dass er die Windel noch haben dürfte. Was ich so beobachtet habe, ist auf jeden Fall, dass er nicht nur einmal in der Nacht einnässt, sondern mehrfach und zwar große Mengen. Ich schaue immer noch mal nach ihm, wenn ich ins Bett gehe. Da ist die Windel fast immer schon nass. Manchmal ist sie schon so naß, dass ich ihn da nochmals frisch mache, damit er gut durch die Nacht kommt. Aufgefallen ist mir auch, dass er sehr tief schläft. Selbst wenn ich ihn nachts noch mal frisch wickeln muss, wacht er nicht auf oder er lässt es im, Halbschlaf über sich ergehen. Irgendwie hatte ich immer gehofft, dass die Windel eines Morgens mal trocken ist. Aber das bleibt ein Wunsch.

Hat jemand hier eine Idee zur Hilfe?

Liebe Grüße Sabine

...zur Frage

Welche Windel ist empfehlenswert für die Nacht?

Pampers, Dm oder aus Aldi Windeln halten alle toll am Tage-aber keine übersteht die Nacht. Oder läßt meine Tochter die nacht gut überstehen. Morgens ist sie immer ganz nass, weil die Windel ausgelaufen ist. Habt ihr nen Tipp welche Windel eine Nacht hält?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?