wie ist es physikalisch zu erklären, dass man beim Skifahren nach rechts fährt, wenn man das linke Bein belastet?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn du beim Schifahren nur dann einen Bogen fahren kannst, weil sich durch einseitige Belastung die Reibung unterm Schi erhöht, solltest du deine Schier vorher erstmal ordentlich präparieren (fachgerecht wachseln oder zumindest "Fertigwachs" auftragen...).

Zum Erlernen einer ordentlichen und zeitgemäßen Schitechnik empfehle ich dir, dich mit Themen wie "Schitaillierung" bzw. "Carving-Schi" auseinanderzusetzen - oder noch besser: eine/n geprüften Schilehrer/in... ;-)

Im Übrigen beherrscht meine Tochter auch das Fahren (incl. Links- und Rechtsschwünge und Abschwingen) auf nur einem Schi ohne Sturz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Garnicht ,weil es so nicht funktioniert. Man kann auch den rechten Ski anheben und das volle Gewicht auf den Linken legen und fährt immer noch gerade aus.Naja solange das Gleichgewicht gehalten wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hmm... wie ich das in Erinnerung habe: Die Reibung steigt nicht dort, wo belastet wird. Wie bei Schlittschuhen erzeugt die Reibung Druck, und durch den ensteht unter dem belasteten Ski ein dünner Wasserfilm (Schnee schmilzt kurz), sodass die Reibung nicht steigt, sindern sinkt. Der Ski gleitet dann auf dem Wasserfilm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

naja wenn du das linke Bein belastetst, musst du auch den rechten Ski nach rechts richten.. dann wird links in der Tat die Reibung größer und der rechte Ski "haut nach rechts ab"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wegen dem Druck und der Reibung deswegen ziehst du wenn du den Bergski belastet nach rechts

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stimmt so nicht. Wenn ich in Schräglage belaste, biege ich die Bretter durch. Voila - Kurve. Am Carver belastet man aber nicht nur eine Planke.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?