Wie ist es möglich, daß schlauchlose Reifen die Luft halten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Gut erkannt.

Deshalb haben die schlauchlosen Reifen auch den Vorteil, daß sie "langsamer platzen".

Wenn die Verbindung Reifen-Felge unterbrochen wird, z.B. durch heftigen Aufprall gegen einen Bordstein, entweicht die Luft nicht mit einem Knall, sondern allmählich. Man verliert nicht automatisch die Kontrolle über das Fahrzeug, sondern kann es noch sicher an die Seite fahren und abstellen.

(Und anschließend die Frau zur Schnecke machen, weil sie so dämlich gefahren ist und die nagelneue Felge samt teurem Reifen zuschanden gefahren hat).

Nein das nichts mit Fest drücken zutun.selbst bei 0,1 bar hält die Luft.

Das liegt daran,es gibt felgen die für schlauch Reifen gemacht sind(selten)und felgen für schlauch los Reifen.

Eine Felge für schlauch los Reifen haben ein felgen Horn.Der Reifen springt über das Horn und dichtet den Reifen völlig ab und verhindert,das der Reifen wieder von der Felge zurück rutschen kann.

Gruß

Hallo!

Du hast es schon selber beantwortet!

Ja, der innere Druck im Reifen presst die Reifenflanken gegen das Felgenhorn, das zwei Aufgaben zu erfüllen hat:

  • Den Reifen zur Felge hin abzudichten, und
  • das Abspringen des Reifens von der Felge zu verhindern mittels eines kleinen, dem Horn vorgelagerten, Höcker (engl. Hump). Daher auch die Bezeichnung H2 in der Felgendimension (bedeutet 2 Humps).

Zur Ergänzung: Der Knall, den man beim ersten Befüllen hört, wird durch das Springen des Gummis über den "Hump" verursacht. Und wenn man den Reifen wieder abmontiert, benötigt man eine pneumatische Presse, um den Reifen wieder herunterzudrücken, so fest sitzt er. 

Genau so ist es.

Was möchtest Du wissen?