Wie ist es möglich, dass in einem Mitgliedlands der EU, in Europa, im "sozialen und guten" Westen, die Menschen Angst um ihre Existenz haben müssen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Dazu solltest du das Kreditsystem verstehen. 

Wenn du Geld auf dem Konto bei deiner Bank liegen hast, gibst du deiner Bank damit einen Kredit. Auf die meisten Konten erhältst du heute keine Zinsen. Auf manche jedoch schon. Nun verleiht die Bank eben dieses Geld an Kreditnehmer. Das heisst, die Bank hat nur einen kleinen Teil der Einlagen ihrer Sparer tatsächlich im Tresor liegen. Es würde auch keinen Sinn machen, denn die Bank muss Geld erwirtschaften. Dazu muss sie es wieder verleihen und Zinsen verlangen. Geld, welches im Tresor liegt, erwirtschaftet keinen Gewinn. Wovon sollten dann die laufenden Kosten der Bank bezahlt werden?

Verleiht nun eine Bank einen sehr großen Betrag an einen einzelnen Schuldner, welcher auch eine andere Bank oder ein Staat sein kann und bekommt dieses nicht zurück, hat die Bank ein riesiges Problem. Sie hat dann auf einmal dir gegenüber eine Schuld zu begleichen, kann dies aber nicht, weil sie das Geld von ihrem Kreditnehmer selbst nicht bekommt. Woher will sie es dann nehmen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir leben, vielleicht weisst du es noch nicht, (?) in einer Raub- und Beute Gesellschaft, in der es üblich geworden ist, miteinander durch Wettbewerb. Konkurrenzkampf, kämpferisch  zu "kommunizieren":und brutal miteinander umzugehen, ..
Jede/r will ein Schnäppchen machen,  der erwirtschaftete Reichtum der Allgemeinheit geht zu grossen Teilen an die 10% Gewinner und Sieger in diesem verallgemeinerten Wettkampf, ..

In "Deusch-Laden" besitzen 1% der Bevlkerung bereits 30% des Gesamtvernögens und 10% davon fast 60%:
die statisti´sch "unteren" 50% besitzen nur noch  etwa 1,4%: davon.

Und das obwohl gerade die gesellschaftlich "unterlegenen" Schichten oft sehr  hart arbeiten, .
Aber duch  reine, "harte Arbeit" kann man keine grosses Vermögen mehr "erwirtschaften", sondern nur durch  gezielte Ausbeutung, niedrige Lohnzahlungen, Spekulation und andere Börsengeschäfte,
"Reiche Leute" müssen überhaupt nicht mehr "arbeiten", denn ihr Geld und Vermögen, oft angelegt in den internationeln Finanzströmen, in Immobilien, Land erwirtschaftet Gewinnen aus Miet- und Pachteinhamen, es arbeitet "für sie",

Dadurch driftet die europäische und weltweite "Gesellschaft" als  rein materielles  Etwas immer weiter auseinander, in Deutsch-Land ist die durchschnitliche Lohnhöhe die geringste in ganz Europa, (nach den USA) ebenso wie die  Grundsicherung die niedrigste ist!

Auf  wessen Kosten geht das: hauptsächlich zu Lasten der Leute, die sich nicht wehren können, weil sie keinen Einfluss haben, medial und sonstwie, die Gewerkschaften schweigen zu den gängigen Ungleichheiten , ..
( und die "Politik" arbeitet schon immer im Interesse der Vermögenden und hat nur die Rolle, deren Wünsche "nach unten" weiter zu "reichen",) also?

So etwa zahlen die "kleinen Leute"  Steuern, die wieder an  Unternehmen gehen, in Subventionen und Finanzhilfen durch den Staatsapparat, Geld das dazu dienen solle, das ihre Jobs erhalten bleiben, aber die Unternehmen lachen sich was und stecken dieses Geld in die eigenen Taschen, und verlangen trotzdem immer unverschämterer Steuervergünstigungen, ...etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich ist das möglich. Weder der Westen, Europa oder die EU können soziale Sicherheit garantieren.

Für die Situation sind übrigens in erster Linie nicht die Banken, sondern die Regierungen der genannten Länder in erster Linie Schuld, weil sie sich gnadenlos und unverantwortlich in Schulden gestürzt haben, als sie den Euro eingeführt haben. Die niedrigen Zinsen, die der Euro mit sich gebracht hat, war für die folgenden Regierungen wie Weihnachten und Ostern an einem Tag. 

Und wenn ein Staat die Ausgaben ständig in die Höhe schraubt, und die Einnahmen völlig aus den Augen lässt, sondern stattdessen immer wieder neue Kredite aufnimmt, dann kann das nur schiefgehen. Und dann ist es ziemlich vermessen, zu erwarten, dass die Steuerzahler anderer Staaten die Rechnung bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?