Wie ist es möglich, dass ein Staatstrojaner nicht erkannt wird... Dann werden doch auch kriminelle Trojaner nicht erkannt, die sind ja nicht dummer als andere?

4 Antworten

Du hast es erfasst. Trojaner sind darauf ausgelegt nicht erkannt zu werden, gleich von welcher Seite aus sie entwickelt werden. Ebenso wie bei Viren, Spyware, Keyloggern und jeder anderen Art von Schadsoftware können Hersteller von Schutzsoftware immer nur reaktiv agieren und bereits entdeckte Software analysieren um entsprechende Erkennungen für diese zu entwickeln. Das kann bei neuen Schadcode schon mal einige Tage bis Wochen dauern und eine große Zahl an Rechnern infizieren, eh ein wirksamer Schutz dagegen gefunden ist. Daher gibt es auch keine vollständige Sicherheit. Das mögliche Risiko einer Infektion mit irgendeinem Schadprogramm besteht immer.

Ich mein nur, weil die Hersteller mit allerlei Schlagworten zur Erkennung neuer Gefahren operieren. So sollten verdächtige Aktivitäten, wie nicht autorisierte Datenströme etc. ja erkannt werden. Dass die NSA vor allem bei westlichen Staaten den Finger drauf hält, ist klar. Ich bin übrigens Mac User, weil mir das wenigstens ein bisschen mehr Sicherheit gibt.

0

Auch für das Betriebssystem von Apple gibt es Viren.. Keine Ahnung wieso Leute sagen, dass es keine Viren dafür gibt. Nicht mehr als ein gefährliches Halbwissen.

Der meiste Schadcode ist darauf ausgelegt nicht erkannt zu werden, allerdings gibt es auch welche die erkannt werden "sollen". Dafür richten diese eben in kürzester Zeit enormen Schaden an.

Darum gibt es diese Cyberkriege. Bei der Bundeswehr kamen knapp 4% der Cyberangriffe durch (Laut einem Bericht den ich jetzt nicht finde und verlinken kann). Der neue Krieg wird quasi nur übers Internet geführt und weniger mit den Menschen direkt.

Ich wollte mit der Aussage: "Ein wenig mehr Sicherheit" nicht andeuten, dass es für Mac keine Viren, Trojaner und ähnliches gibt. Ich fahre aus gutem Grund auch ein AV auf meinen Macs. Aber es ist von Grund auf etwas weniger anfällig auf Infektionen.

0
@PeterBalu

Wenn du das meinst, ist es natürlich richtig. Aber Trojaner sind darauf ausgelegt möglichst ruhig und möglichst viel Schaden/Informationen zu bringen.

Der heutige Stand der Technik ist soweit, dass der jenige besser Karten hat, der mehr Informationen hat als die anderen. Wenn ich jetzt mal spezifisch als Cyberwar eingeh.

Im alltäglichen Leben sei es Spionage für Onlinebanking, Passwörtern oder ähnliches. Viele Personen zahlen für persönliche und private Informationen ziemlich gut, daher auch oft Spyware.

0

das ist richtig. Es weren ja auch nicht alle viren zu 100% erkannt, desshalb soll man ja auch nicht jeglichen mog runterladen. Außer die NSA die hat die Macht die Firmen dazu zu zwingen ihre Programme nicht als Virus zu erkennen.

Was möchtest Du wissen?