Wie ist es möglich das manche Menschen trotz Kondom und Pille schwanger werden?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

So wie Maria eben ... ("unbefleckte Empfängnis")

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loeffelqualle
22.06.2016, 16:16

AAhhh, sorry, aber ich fand das so lustig x) das musste einfach einen Stern kriegen #mademyday

0

Das liegt an den Fehlern bei der Anwendung. Auf diese Seite kannst du sowas doch endlos lesen: Das Kondom ist gerissen ...... passiert ganz selten in der Realität, aber hier ständig! Ich habe vergessen, die Pille zu nehmen ..... ja wenn frau die Einnahme als "kann" und nicht als "muss" ansieht. ........

Bei korrektem Gebrauch bist du schon auf der relativ sicheren Seite. 100% Sicherheit bietet dir aber nur, auf S*x zu verzichten ...... das ist keine Option. Nähere Infos über die Sicherheit bietet der Pearlindex:

https://de.wikipedia.org/wiki/Pearl-Index

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Loeffelqualle

Kondome sind ziemlich sicher. Vermutlich werden aber Kondome bei der Benützung beschädigt. Das kann schon ein kleiner Ritz durch einen Fingernagel sein.

Die Pille ist noch sicherer als das Kondom und an einer Schwangerschaft sind Einnahmefehler schuld. Man braucht nur die Fragen über die Pille in diesem Forum durchlesen dann kommt einen das Grauen wie viele Einnahmefehler begangen werden ohne danach richtig zu reagieren. Es ist auch erschreckend zu lesen wie viele Pillenanwenderinnen nicht die geringste Ahnung über die Wirkung der Pille haben.

Liebe Grüße HobbyTfz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil viele die Methoden nicht KORREKT anwenden. Wenn man in der Lage ist jeden Tag zur ungefähr gleichen Zeit die Pille zu schlucken und auf Erbrechen Durchfall und Wechselwirkung mit anderen Medikamenten achtet passiert auch nichts!!! 99,9% Sicherheit ist schon hoch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei typischer Anwendung werden bis zu 90 von 1000 Frauen innerhalb von einem Jahr trotz Pille schwanger, aber nur etwa 10 von 1000 bei korrekter Anwendung. Korrekte Anwendung bedeutet, dass die Pille Tag für Tag immer etwa zur gleichen Uhrzeit eingenommen wird. Außerdem dürfen auch keine anderen Umstände auftreten, welche die Wirksamkeit der Pille beeinträchtigen können (wie z.B. Magen-Darm-Probleme oder auch die Einnahme von bestimmten Medikamenten, z.B. Antibiotika).

Quelle:http://www.langzeitverhuetung.com/?WT.cusCampaignVendor=Google&WT.cusCampaignChannel=Search_ad&WT.srch=1&WT.cusCampaignAd=text_only&WT.mc_id=288061963&WT.cusCampaignAdGrp=19412803483&utm_medium=adwords&utm_source=19412803483&gclid=Cj0KEQjw-YO7BRDwi6Stp7T296ABEiQAD6iWMUA3ffNaVeyVEVnpRPHhmpbD7HLJvxH3IHF6kD8XcGsaAv3f8P8HAQ

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leute die trotz Kondom UND Pille schwanger werden ist eig sehr unwahrscheinlich. Meist kann es sein, dass man die Pille mal vergessen hat und zusätzlich verhüten muss, dann könnte das Kondom abrutschen und im schlimmsten Fall würde er in der Sekunde kommen und es würde auch nur dann eine schwangerschaft passieren wenn man in der Hochempfänglichen phase ist. Ansonsten wenn man immer die Pille nimmt ohne sie zu vergessen und Kondom zur doppelten absicherung, wird man nicht schwanger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil absolut NICHTS wirklich sicher ist, ABER das  von dir beschriebene, wirklich so extrem selten vorkommt, dass du eigentlich unbesorgt sein kannst.

Wenn man sich an die korrekte Einnahme der Pille (unter Berücksichtung der Wechselwirkungen mit anderen Medikas) hält und dann noch ein Kondom nimmt, dann brauchst du keine Angst zu haben.

Zudem müsste dann noch Zufall 3 eintreten, dass du ausgerechnet in dem Moment den Einsprung hast und den hat man (wenn überhaupt) nur ganz wenige Tage im Monat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es dürfte einen direkten Zusammenhang zwischen Bildungsniveau und "Betriebsunfällen" geben. Die Chantals und Kevins, die hier mit ihren "Kondom gerissen" oder "Kevin ist blau angelaufen, muss man das Ding tatsächlich über den Kopf ziehen?"-Fragen aufschlagen, dürften ausnahmelos auch diejenigen sein, bei denen die Hartz4-Familie seufzend einen aufrückt und mit dem zusätzlichen Kindergeld jetzt endlich das Sky-Abo drin ist.

Den Rest erledigt der Zeitpunkt des Aufklärungsunterrichtes, wo 12-jährige Girlies, die noch ihr Pony streicheln und entsprechende Jungs mit hochroter Birne den aseptischen Erklärungen einer vertrockneten Bio-Lehrerin folgen.

Bei korrekter Anwendung sind Pille und Kondom absolut sicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt kein Verhütungsmittel, dass zu 100% sicher ist, selbst bei richtiger Anwendung nicht. Wenn jetzt noch Anwendungsfehler und/oder Pech dazu kommen, kann man Schwanger werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Kein Verhütungsmittel ist zu 100% sicher.
2. Falsche Anwendung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durch falsche Verwendung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?