wie ist es mit dem Erbe?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Beide können die Erbschaft ausschlagen.  Vor dem Staat als "letztem Erben" kämen aber zunächst Ihre weiteren Verwandten zum Zuge, sofern Sie solche haben, wie z.B. die Großeltern bzw. deren Abkömmlinge (also Ihre Onkel und Tanten bzw. Vettern und Cousinen). Auch diese müssten das Erbe ausschlagen, wenn es infolge der Ausschlagung durch Ihre Mutter und Ihren Bruder diesen entfernteren Verwandten anfällt. 

Jeder berufene Erbe mit Ausnahme des Fiskus kann das Erbe ausschlagen.

Für den Fiskus ist die Haftung dabei grundsätzlich auf den Nachlass begrenzt. Andere Erben können durch Nachlassverwaltung,Nachlassinsolvenz oder Einrede der Dürftigkeit die Haftung auf den Nachlass begrenzen. Bei bekannter Überschuldung ist die Ausschlagung aber die bessere Wahl.


ja genau wenn alle erbberechtigten Personen das Erbe ausgeschlagen haben, fällt es an den Staat.

aber dann bekommt man selbstverständlich gar nichts....

ist immer ne schwierige Geschichte! 

Also

Schulden muss man nicht erben

dann kann man das Erbe ausschlagen

Was möchtest Du wissen?