Wie ist es in Italien zu leben?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die Tochter einer Kollegin hat sich Italien als Lebensmittelpunkt gewählt, hat dort studiert und inzwischen Arbeit und Familie. Sie hat sich für Italien entschieden, weil der soziale Zusammenhalt dort im Vordegrund steht und der Familie besonders große Wertschätzung erwiesen wird.

Wenn meine Kollegin von ihren Besuchen zurückkommt, ist sie auch immer beeindruckt von der netten, familiären Atmosphäre allerorten. Sie erzählt, dass man z.B. bei Zugfahrten schnell mit einbezogen wird in die Unterhaltung, jeder bietet jedem seine Stullen oder Plätzchen an und fragt nach der Familie.

Doch das Leben ist sehr, sehr teuer. Obwohl beide Ehepartner arbeiten, können sie sich gerade mal eine kleine Dachwohnung leisten....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wunderschön, allerdings kommt es an wo du wohnen möchtest. Im Süden oder besser gesagt der Mitte in der Nähe von Pescara war dieses Jahr ein Katastrophe mit dem Schnee. Der Sommer ist wunderschön mit schönen blauen Meer. Das Essen ist super. Was mich stört ist die langsame Medizin, die in manchen Städten einfach nicht so effektiv arbeitet, wie in Deutschland.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Urlaub Romantik!

In Italien ist es schön,aber auch teuer zu leben ,besonders im Norden, es ist eine Sache Urlaub zu machen eine andere Sache dort zu leben mit den ganzen Problemen die vorherrschen , Jugend Arbeitslosigkeit Flüchtlingsproblematik etc.  Bin selber Italiener und kann das sehr gut beurteilen auch wenn ich in Deutschland lebe .  Ohne guten Job ist es dort genauso schwierig wie irgendwo anders zu leben gebt euch keinen Illusionen hin . Oft leben mehrere Generationen Nur aus einem Grund unter einem Dach weil sie sonst nicht über die Runden kommen.  Auch gibt es einenwahnsinnigen Verwaltungsapparat Bürokratie ist fast schlimmer wie in Deutschland , sorry das ist aus meiner Sicht die Wahrheit auch wenn es ein wunderschönes Land ,tolle Menschen tolles Essen gibt und vieles mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Als Reiseland kann ich Dir Italien wärstens empfehlen. Es gibt sehr viel zu sehen und das Essen ist vorzüglich. Ich bin mir sicher, wenn es mir möglich ist eine Tour durch ganz Italien zu machen incl. Sizilien. 

Aber zum Auswandern ürde ich das Land ganz und gar nicht empfehlen. Außnahme man ist reich und braucht sich finanziell keine Sorgen mehr zu machen. Aber für junge Leute die ihre Existenz in Italien aufbauen wollen haben es sehr sehr schwer, denn es ist fast unmöglich dort Arbeit zu bekommen. Die Srbeitslosenrate ist sehr hoch und es ist eine Qual dort ohne Geld zu überleben. Zudem machen es Dir die ämter sehr schwer, denn die Bürokratie ist absurd unschön und langsam. Es gibt zwar Gesetze aber sie werden nicht befolgt, wie im Straßenverkehr. Der Verkehr läuft zwar flüssig und flüssiger als hier in deutschöand ist aber chaotisch. Zudem sind die Südländer impulsiv und relativ faul. Das heißt nicht daß sie nicht arbeiten wollen, sondern sie arbeiten schon aber das in ihrem Tempo. Stress gibt es nicht und will auch keiner haben, daher dauert auch alles sooo lange. Dedauerlich, wenn man mal was bürokratisches zu erledigen hat, dann kann man sich gleich die Kugel geben. Wer Deutsche Bürokratie gewohnt ist wird in Italien schwer enttäuscht sein und sich die Haare raufen. Daher lass Italien ein Urlaubsland sein und freue Dich dann mal wieder zu Hause in Deutschland zu sein und hier zu leben.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wollen viel mehr Italiener nach Deutschland auswandern als Deutsche nach Italien. Die Gründe sind einleuchtend: Die Jugendarbeitslosigkeit beträgt in Italien beinahe 40 Prozent, die Lebenshaltungskosten sind hoch, die Bürokratie ist äußerst schwerfällig und undurchschaubar, die Justiz ist extrem langsam, so dass viele Straftäter wegen Verjährung freikommen,  der Müll liegt auf den Straßen, weil die Müllabfuhr versagt. Für die Urlaubsorte gilt das zum Teil nicht. Es ist daher ein großer Unterschied, ob man in Italien Urlaub macht oder dort leben muss. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

-teuer

-laut

-ab 22 uhr werden alle mädchen weggeschlossen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deinen bisherigen Fragen...für Dich unerschwinglich....auch in Italien brauchst Du um zu überleben einen  "guten" Beruf!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AhsokaT
20.05.2017, 14:02

Kannst du mal bitte eine gewisse Eloquenz erreichen, dass man dein Gelaber auch versteht? Dankeschön.

Dann noch eine Frage: Was hast du davon, Menschen im Internet zu beleidigen? Was bringt dir das?

Außerdem, wie kommst du darauf, ich hätte keinen guten Beruf - eben habe ich mein Abi mit einem guten Schnitt hinter mich gebracht und nach einem Studium, dass ich sicherlich genauso gut abschließen werde, so viel Selbstvertrauen habe ich, stehen mir alle Türen offen. Warum also sollte ich in Italien nicht überleben können? 

1

Hab zwar noch nie dort gelebt, stelle mir das Leben aber schon schön vor... Also wenn man an der Küste lebt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AhsokaT
19.05.2017, 16:34

Ja, das glaube ich auch. Mich stört der ständige Regen in  Deutschland, Italien ist irgendwie einfach entspannter.

0
Kommentar von fragenwow
19.05.2017, 16:37

in Sommer ist es hier auch schön warm und klar, jedoch ist es in Italien anders. stell dir doch mal vor... Du hast nen freien abend, gehst zum Strand oder entspannst in einer liege am Meer... Traum. Aber da finde ich wiederum Deutschland besser zum Leben. Hier kannst du arbeiten, es ist nicht zu heiß und wenn du mal sonne und Meer haben möchtest, kannst du dort Urlaub machen. Zudem verdient man hier auch viel besser

1

Was möchtest Du wissen?