Wie ist es in einer Jugendpsychiatrie?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hey! Also erst einmal eine Psychiatrie ist kein Friedhof , natürlich werden sie jede Möglichkeit versuchen zu unterbinden , das du dir was antuen kannst.!!! Aber kommt sich so nen bisschen drauf an ob offene oder geschlossene . Vllt durch suchen die dein Zimmer nach spitzen Gegenständen oder machen regelmäßige körperkontrollen!! Letzt endlich erwarten die auf einer offenen Station Kooperation und nicht das du versuchst dich weiter zu schädigen , die Krankenkasse zahlt für die Therapie und wenn das nicht klappt und du zu wenig Motivation zeigst könnten sie dich auch reintheoretisch Eiskalt raus werfen!! Auf der geschlossenen wird man gar nicht zu lassen das du die Möglichkeiten hast , die was anzutuen !! Und wenn deine SV sehr schlimm sind , schicken die dich auch von der offenen auf die geschlossene , meistens nur vorüber gehend, das gilt auch wenn du akut dir das Leben nehmen willst. Bei latenten Gedanken an Suizid, werden sie dir mit Gesprächen in den einzehltherapiestunden dir versuchen zu helfen, erwarten aber das du auch Hilfe willst!!! Mit dem Essen ist das so!! Manche juckt es nicht und gehen nicht drauf ein um dir nicht zu viel Aufmerksamkeit zu geben . Manche bemängeln deine Therapie Bereitschaft und schicken dich nach Hause oder geschlossene !! Aber lass dir helfen !! Sei ehrlich zu denen , sag wir es dir geht und sie werden dir helfen können und sich mit nervenden Kontrollen zu belasten und dich mit kontaktsperren und Ausgangssperren "bestrafen " . Ich durfte zum Beispiel mein Handy nicht mehr haben als ich das Essen boykottiert habe.. Sowas halt  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zauberfee98
02.02.2017, 18:11

Achja und wenn man abhaut wird man meistens wenn man freiwillig ist entlassen , weil man anscheinend gar keine Therapie möchte .. Oder man bekommt nen Beschluss und wird von der Polizei zurück gebracht , aber meist eher das erste

0

Mal ganz ehrlich: Jemand, der gar keine Hilfe will, der sollte nicht in die Klinik. Denn dann kann der Platz an jemanden gegeben werden, der bereit ist die Arbeit aufzunehmen und sich selbst zu heilen und glücklich zu werden.

Wenn Du dort abhaust, dann rennt Dir keiner nach, da Du freiwillig dort bist, sie nehmen Dich aber dann auch evtl. nicht mehr auf. Wie schon gesagt: Wer nicht mitarbeitet fliegt eh raus und lässt dem eine Chance, der die Herausforderung annimmt.

Es ist Deine Entscheidung, nur solltest Du versuchen Dich umzubringen, dann kommst Du gezwungenermaßen auf die geschlossene Abteilung. Nicht schön, glaub mir.

Willst Du denn gar nichts ändern? Fühlst Du Dich wohl mit den hässlichen Ritzereien?

Therapie ist anstrengend, das weiß ich, aber ohne Arbeit und Fleiß bleibt nur jämmerliches Selbstmitleid.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sarahcookie2
02.02.2017, 17:45

ich möchte was ändern deshalb bin ich ja bei meiner Therapeutin. nur sie meinte wenn wir es nicht jetzt bald schaffen das ich aufhöre soll ich in die Klinik

0

ja du hast möglichkeiten an dinge zu kommen mit dennen du dich selbstverletzen kannst ,nur wenn du dich ritzt werden sie das bei einer kontrolle deiner arme ,beine etc. sehen &wenn du abhaust kann es sein das sie die polizei verständigen . so ist das auf jeden fall bei mir aber ist in jeder psychatrie ja anders .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hey,

an sich solltest du das machen. Ich selbst war noch nie in einer Klinik, aber ein paar meiner Freunde. Zu deiner letzen frage, das musst du definitiv tun! das ist das beste für dich, ich weiss zwar nicht was bei dir im leben passiert ist, aber das hilft. Abhauen solltest du bestmöglich nicht, das ist nicht so hilfreich. Dir würde theoretisch eine Ausgangssperre verlegt werden. Solltest du dich da verletzen wird das auch sehr schnell bemerkt. Wenn du nichts essen solltest, weiss ich leider nicht, was sie machen. Aber dort bekommst du definitiv Hilfe.

Liebe grüße und ich hoffe dir gehts bald besser!! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sarahcookie2
02.02.2017, 17:48

danke :) ich weiß nur nicht mit wem ich darüber reden soll

0

Wieso glaubst du, dass deine Therapeutinnicht um dein Vorhaben weißt? Vielleicht hat sie mehr Erfahrung als du glaubst.

Die Häuser sind alle recht unterschiedlich, deshalb wird dir wohl niemand deine Frage konkret beantworten können.

Möglicherweise stellst du dort aber fest, dass das Leben lebenswert sein kann und du triffst dort DEN einen Therapeuten, der DICH versteht und DICH dort abholt, wo DU gerade JETZT bist.

Nur Mut!

Ich wünsche Dir für Deinen Weg Mut und Vertrauen, Glauben und Kraft!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi!

Wenn du dort hin willst, bringt es dir nur etwas, wenn du die Therapie freiwillig machst. Wenn du gezwungen wirst, gehen die Erfolgschancen gegen null. Also sei dir zu 100% sicher, dass du das willst. In Deutschland kann man bei konkreten Selbstmordgedanken zwangseingewiesen werden. 


Ja, man hat natürlich Möglichkeiten, sich zu verletzen, aber du kriegst kein Messer ins Zimmer gelegt. Und es wird eigentlich direkt bemerkt, wenn man sich selber verletzt. Wenn man sich weigert zu essen kriegt man Essen über eine Magensonde. Das geht meistens über die Nase mit einem kleinen Schlauch. Wenn du abhaust, wirst du gesucht, wahrscheinlich auch gefunden und wirst (wahrscheinlich) länger in dieser Psychiatrie bleiben. 


Und ja, du solltest Selbstmordgedanken erwähnen. Nur so kann man dir helfen.


Ich wünsche dir alles Gute, viel Erfolg und gute Besserung!

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich selbst war einer Psychatrie und kann dir sagen das ich es dort eigentlich ziemlich cool fand :)

Also ersten wird jede Möglichkeit dich zu ritzen o.ä. Unterbunden. Die Arbeit mit scherzen stets unter Beaufsichtigung. Selbst das deo muss weg gesperrt werden. Es wird ziemlich schnell bemerkt da nach jeden Wochenende Zuhause überprüft wird ob du dir was angetan hast. Und dein zimmer wird regelmäßig durchsucht. Wenn du dich weigerst zu essen darfst du nicht Nacht hause oder nicht mit deinen Eltern telefonieren. (War bei ner freundin die auch dort war so.) sonst viel Spaß mit dem Schlauch im hals.

Willst du abhauen wirst du mit einem Hubschrauber gesucht und auf jeden Fall gefunden.

Auf jeden Fall solltest du sagen das du dich umbringen willst.

LG :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?