Wie ist es in einem Heim zu leben?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

@ Coon16

Du bist ja demnächst Volljährig, also wirst du nicht imehr in einem Heim leben müssen, es sei denn du müsstest in ein Betreutes Wohnen gehen.

Heimkinder haben in der Regel kein so schönes Leben, denn dort gibt es Regeln, an die sich jeder halten muss, sonst fliegt er irgendwann raus.

Klar müssen sie auch zur Schule, solange die Schulpflicht besteht.

Viele Jugendliche meinen heute, wenn es mal zuhause Stress gibt, dass sie lieber in ein Heim gehen würden und die würden sich ganz schön umschauen, wie schön sie eigentlich zuhause haben.

Ich habe diese Frage gestellt weil ich Neugierig bin ich habe nicht vor in einem Heim zu leben was gibt es schöneres als Zuhause zu leben.

0

Ok Danke schön

0

Danke für deinen Stern

0

Die meisten Kinder und Jugendlichen im Heim gehen auf ganz normale Schulen. Manchmal müssen Kinder aber auch ins Heim weil sie besondern in der Schule besondere Unterstützung brauchen. Dann hat das Heim eine eigene Schule die diese Kinder besonders unterstützt. In ein solches Heim kommen aber nur Kinder die das auch brauchen.

Ansonsten kann man nicht das Leben in einem Heim beschreiben, denn jedes Heim ist da ein wenig anders.

Kinder oder Jugendliche die in ein Heim sollen können sich das aber vorher anschauen und dort alle Fragen stellen die sie so haben.

Das Heim dass ich wissen wollte war Leute die schon in einem sehr jungen Alter dort aufgewachsen sind wie sie dort gelebt haben.

0
@Coon16

Das gibt es heute nur noch selten das sehr junge Kinder im Heim aufwachsen. Sehr junge Kinder werden in der Regel in Pflegefamilien untergebracht. Nur Kinder mit sehr hohem Hilfebedarf wachsen im Heim auf.

0

Ok Dankeschön

0

Ich hatte mal einen Freund im Heim weil seine Eltern gestorben sind. Im Prinzip ist alles wie sonst auch, nur das man nicht im Elternhaus lebt, sondern im Heim - meist übernimmt man dort aber mehr Aufgaben als zu Hause.

Hey an alle ich hatte noch vergessen zu Fragen zu welchem Alter man im Heim lebt muss man wirklich bis zum 18 Lebensjahr dort Leben?

Wenn das Jugendamt der Vormund ist, dann entscheidet dieser Vormund wo das Kind, der Jugendliche lebt. Dies kann der Vormund bis zum 18. Lebensjahr entscheiden. Allerdings wird sich der Vormund durchaus die Wünsche des Jugendlichen anhören und das einbeziehen was die Pädagogen im Heim dazu sagen. Viele junge Menschen können mit 16 oder 17 ins einzelbetreute Wohnen ziehen. Das heißt sie bekommen eine eigene Wohnung und es kommt regelmäßig jemand vorbei der hilft das alles auf die Reihe zu bringen. Viele junge Erwachsene wollen aber auch über das 18. Lebensjahr hinaus die Hilfe bekommen und stellen den Antrag auf Hilfe für junge Volljährige.

0

Ok Danke

0

Was möchtest Du wissen?