Wie ist es im Flugzeug spürt man das man fliegt und wie ist es so?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Man spürt den Start, manchmal auch die Landung. 

Der Start fühlt sich so an: Stell dir vor, du bist in der Stadt und fährst mit einem Bus, der gemütlich durch den Berufsverkehr zuckelt und ein paar Mal abbiegt. Dann ist der Bus plötzlich auf einer Autobahn. Er wartet noch einen Moment, dann gibt er Gas. Und beschleunigt innerhalb weniger Sekunden auf etwa 300 km/h. Natürlich spürt man das. Und dann hebt das Flugzeug ab. Man merkt auch, dass es aufwärts geht. Manchmal fliegt das Flugzeug dann noch eine Kurve, weil die Ausrichtung der Startbahn nicht zur gewünschten Flugrichtung passt. 

Und dann ist es wieder so, als wärst du im Bus. Du kannst runterkucken. Zuerst auf die Stadt, von der du gerade gestartet bist. Dann fliegt ihr durch die Wolkendecke, und du siehst für eine Weile draußen überhaupt nichts mehr. Nur diese weiße Wolke. (Keine Sorgen, die Piloten sehen zwar draußen auch nichts, aber die haben Radar.)

Und dann kannst du von oben auf die Wolken herunterschauen. Auch wenn das Flugzeug nun mit ca. 750 km/h unterwegs ist, spürst du von dieser Geschwindigkeit überhaupt nichts. Im Gegenteil, du hast das Gefühl, als würdest du dich im Zeitlupentempo vorwärts bewegen. 

Bei der Landung spürt man dann wieder dass es abwärts geht. (Der Captain macht auch noch einmal eine Durchsage und kündigt das an.) Es wird dann auch meistens etwas unruhig, weil es in Bodennähe mehr Turbulenzen gibt. Von der Landung selbst spürst du oft überhaupt nichts. Manchmal ruckelt es ein bisschen. Aber alles nicht dramatisch. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kelloknippla
14.05.2016, 17:51

Sehr gut beschrieben, würde höchstens noch hinzufügen: je kleiner das Flugzeug, desto mehr merkst du Lenkbewegungen und Windböen. In kleinen Flugzeugen bist du einfach buchstäblich näher dran.

Kann man vergleichen mit Autofahren: in einem Fiat Panda fühlt es sich ja auch anders an als in einem Reisebus. So ist das auch bei einer einmotorigen Cessna-Propellermaschine für vier Leute verglichen mit einer Boeing 777 für über 300 Leute.

Gut, der Vergleich hinkt von der Geschwindigkeit her, aber vom Reisegefühl passt es, finde ich.

0

Das ist wie im Bus, ausser bei Abflug und Landung. Nicht besonders aufregend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es ist schnell, hoch und es ruckelt bei start und Landung. gute Aussicht, nicht so gutes essen, aber ganz angenehm und spannend. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist gar nicht schlimm Es ist sogar sehr cool keine Angst es ist auch ne Wunder schöne Aussicht 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mitten im Flug spürt man (wenn keine Turbulenzen vorkommen) rein gar nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man spürt da eigentlich nix von weil man ja in einem geschlossenem 'raum' ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist - außer bei Start und Landung - wie Bahnfahren. Nur viel lauter!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist sehr schön. (Sofern das Flugzeug oben bleibt :-)

Natürlich spürt man, dass man fliegt. Allerdings kommen einem zumindest beim ersten Mal gewisse Bewegungen des Flugzeugs und Bewegungsempfindungen so vor, als würden sie nciht ganz zu dem passen, was man sieht. Wenn das Flugzeug z.B. eine Kurve fliegt, dann hat man nicht das GEfühl, in Schräglage zu liegen, sondern eher, dass sich der Horizont der Erde hebt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man sitzt eigentlich nur da, vom Fliegen merkt man nix. Ist extrem entspannend. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abgesehen davon, dass Tomatensaft plötzlich schmeckt, ist es kein so großer Unterschied zu Zug fahren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?