Wie ist es einem Anwalt möglich, mit gutem Gewissen einen Mörder zu verteidigen?

20 Antworten

Ich weiß das es schon 8 Jahre her ist ...aber ich antworte trotzdem:

Sowas nennt sich Pflicht Verteidigung und muss von einem Anwalt für das Strafrecht gemacht werden ,ob er will oder nicht.
Und auch Anwälten geht es Schaize dabei jemand der klar und deutlich Straffällig geworden ist zu verteidigen ,aber das gehört nun mal zum Beruf (nur bei Strafrecht ist das so) dazu jemand PFLICHT verteigen zu müssen :)

Die Anwälte müssen Geld verdienen. Ob sie dabei ein gutes Gewissen haben oder nicht, darf dabei keine Rolle spielen. Aber der Angeklagte braucht einen Anwalt. Und irgendwer muss den Job ja machen. Und außerdem bringt ein solcher Fall viel Aufmerksamkeit.

das wüßte ich auch gern. er muß ja auf der seite des mörders stehen und das kann ich wiederum nicht verstehen. und dann würde mich noch interessieren, ob der anwalt zum schluß selbst überzeugt ist von der unschuld seines mandanten.

der anwalt muss nicht unbedingt auf unschuld plädieren. er kann auch für eine andere als vom staatsanwalt vorgeschlagene tat plädieren oder ein anderes strafmaß.

0

Warum gibt es so viele Anwälte? Haben Menschen die Anwälte werden eine gute Zukunft?

Hallo Liebe Community. Ich (13/w) beschäftige mich schon lange mit dem Beruf (Rechts)anwalt. Ich hab bisher nur die Positiven Seiten dieses Berufs erfahren. Klar man braucht Abitur und muss lange studieren. Aber ich habe gehört das viele Menschen das Studium dann abbrechen oder die Abschlussprüfung nicht schaffen. Das bedeutet das die dann ja schon 25 sind und keinen Job haben oder was machen müssen was ihnen nicht so gefällt. Stimmt das oder ist das Quatsch? Es gibt ja immer mehr Anwälte und da denk ich das einige davon nicht genug verdienen oder was auch immer. Ich habe deswegen große Zweifel ob ich wenn ich Vllt Abitur habe das wirklich machen sollte. Es ist bei mir natürlich noch ein langer Weg aber mich interessierts hald. Was meint ihr dazu? Würdet ihr Anwalt werden?

...zur Frage

Warum ist es besser, einen eigenen, renommierten Anwalt zu haben als einen Pflichtverteidiger zugewiesen zu bekommen?

Wenn man wegen einer Straftat angeklagt wird und es evident ist, dass man schuldig ist - wie kann der renommierte, gut bezahlte Rechtsanwalt besser verteidigen als ein Pflichtverteidiger. Ist er ein klügerer Anwalt? Nimmt ihn das Gericht ernster? Warum lohnt sich ein namhafter, "teurer" Rechtsanwalt, wenn man doch sowieso offenkundig die Straftat begangen hat? Ist ein Vergewaltiger oder Mörder mit einem eigenen, angesehenen Anwalt besser dran als mit einem Pflichtverteidiger? Inwiefern? Droht ihm nicht die gleiche Strafe?

...zur Frage

Vertrag aus psychischen Gründen stornieren?

Hallo,

ich habe etwas getan, was nicht gut war. Ich habe einen Vertrag für eine Privatschule unterschrieben, wo ich mein Abitur nachholen wollte. Nun kann ich aus psychischen Gründen das Ganze nicht antreten. Ich komme aber definitiv nicht aus dem Vertrag raus, da es kein Rücktrittsrecht gibt. Ich bin mittlerweile so verzweifelt, dass ich eine Lügengeschichte dem Institut erzählt habe. Mein Opa hatte wirklich einen Unfall und ich müsse nun zu ihm und meiner Oma und meinem Opa Unterstützung anbieten. Das ist wirklich so und ich möchte das ganze auch nicht machen, da meine Grosseltern die 4000 Euro finanzieren würden und mich plagt ein schlechtes Gewissen. Zudem müsste meine Mutter meine Wohnung usw. in München finanzieren. Ich habe dem Institut nun erzählt, dass mein Opa momentan pflegebedürftig ist und ein falsches Attest von seinem Arzt erstellt, mit dem Hinweis, dass ich ausdrücklich für die Pflege beauftragt bin. Das Institut macht nur eine Stornierung, wenn ich tatsächlich mit der Pflege beauftragt bin. Ich habe so ein schlechtes Gewissen und weiss nicht, wie ich aus der ganzen Sache rauskommen kann... Würde auch ein Attest von einem Psychiater ausreichen, damit ich den Vertrag sicher kündigen kann? Ich weiss nicht, warum diese Schule es mir so schwer macht.

...zur Frage

Haben Anwälte auch eine Schweigepflicht, wenn es um einen geplanten Mord geht & wenn nicht wie wird dann weiter verfahren?

Was macht ein Anwalt, wenn ihm von einem geplanten Mord berichtet wird? Ein Beispiel: Ein Klient erklärt, dass er eine Person ermorden möchte, um die Straftat, für die er vor Gericht steht, zu verschleiern.

Wie geht der Anwalt dann vor? Wendet er sich an direkt an die Polizei, gibt es andere Instanzen an die er sich wenden muss? Muss er auf irgendeine Weise überprüfen, ob das geäußerte Vorhaben auch ernst gemeint oder ernst zunehmen ist?

...zur Frage

Wenn man einen Mord begeht ,was macht dann der anwalt?

Sagen wir mal Person X begeht einen Mord.

Und X geht zu einem Anwalt damit er ihn beim Gericht verteidigt.

Kann X eigentlich dem Anwalt sagen der er Person Y ermordet hat ? Und er würde ihn trotzdem verteidigen oder wie geht das ? Muss X den Anwalt auch lügen oder was ?!

Ich verstehe das 0 ..

...zur Frage

wie kann cih mein gewissen beruhigen?

ich habe vorher gegessen und jetzt habe ich ein schlechtes gewissen!! und ich will jetzt mein gewissen nicht (wie immer) mit erbrechen beruhigen. weiss jmd. wie ich es sonst noch beruhigen kann???'

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?