Wie ist es eigentlich als Schwergewichts Kämpfer?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Es wurde bereits erläutert. Zwischen Sparring und Kampf besteht noch ein Unterschied.

Der Gegner im Kampf möchte natürlich gewinnen, ebenso wie du.

Viele Kämpfer leiden ihre gesamte aktive Zeit unter Nervosität. Das ist auch ganz normal. Allerdings solltest du dich davon nicht zu sehr beeindrucken lassen.

Tief durchatmen und ein Ziel vor Augen haben. Wie das aussieht, ist am Anfang relativ. Zunächst gilt es, den Kampf zu überstehen. 

Du hast mit deiner Größe ggf. einen Vorteil, denn es ist eher unwahrscheinlich, dass dein Gegner ebenfalls über 2 m groß ist. So sollte die Reichweite ausgenutzt werden. Ich denke, dein Trainer wird dich darauf vorbereiten. Weiterhin ist es wichtig, ausreichend Kondition mitzubringen. 

Wenn man sich optimal vorbereitet, sammelt man für sich damit schon Pluspunkte und stärkt seine Psyche. Fühlst du dich stark und vorbereitet, wirkt sich das normalerweise auch auf dein Selbstbewusstsein aus.

Wichtig ist, dass du nicht den Respekt vor deinem Gegner verlierst, auch wenn du im Kampf Vorteile erarbeitest. Bleibe deiner Linie treu, wie immer die auch aussehen mag. Das hält dich oben.

Blablabratan 06.07.2017, 21:14

Ich habe die Reichweite nie genutzt. Das haben sie mir jedes mal gesagt. Nach einer weile kam alles und auch ein Härterer Schlag da ich meine ganze länge nutzte

0
ponter 06.07.2017, 21:16
@Blablabratan

I.d.R. solltest du Reichweitenvorteile besitzen und meiner Meinung nach auch nutzen.

1

Was möchtest Du wissen?