Wie ist es bei denn Islamischen Ländern haben sie eine eigene Regel oder befolgen sie die Regeln vom Koran?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sie folgen den Regeln des Korans, nur sind diese, wie bei allen Buchreligionen, reine Auslegungssache. Ausschlaggebend ist die jeweils vorherrschende Rechtsschule des Landes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welche 'islamischen Länder' sind hier denn genau gemeint?

Entweder es gibt ein Khilafah dessen Gesetzgebung auf dem Quran und der Sunnah des Propheten, sallAllahu alayhi wa salam, basiert; oder die Region fällt unter 'Dar al-Kufr'.

Länder wie Qatar, Saudi Arabien und co. stützen sich auf menschgemachte Gesetze & sind keine 'islamischen Länder'...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sonn3
05.05.2016, 17:03

Aber in Arabien liegt Mekka

0

entweder es ist ein "islamischer Staat".. dann gelten die Regeln der Sharia natürlich.....

oder es ist sonst halt kein islamischer Staat....

wobei es sicher viele islamsiche Länder gibt, die für sich in Anspruch nehmen, nach der Sharia zu richten.... und es gibt auch viele Mosleme, die abstreiten würden, dass die Länder nach der "wirklichen" Sharia richten....

P.S. Sharia ergibt sich aus Koran und Sunna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Islam gibt es etwa acht verschiedene Rechtsschulen, die sich in manchen Fragen diametral widersprechen. Deshalb sind auch die Rechtsauffassungen der Scharia in den islamischen Ländern verschieden.

Alle behaupten zwar, sich an die Regeln des Korans zu halten, aber die Uneinigkeit ist hier sehr groß und die Argumentation besteht oft nur in Behauptungen, Legenden sowie Dummheiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?