Wie ist es als Krankenpfleger...?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Jeder Vollzeitberuf kostet mehr Zeit als das Privatleben. Du bist schließlich ohne Fahrzeiten mindestens 5 Tage in der Woche 8-10 Std. von zu Haus weg. Aber Krankenpfleger kann schon ein toller Beruf sein, wenn man es gern macht. Und das ist auch in jedem Beruf so. Wenn man es gern macht, ist alles o.k. Wochenend- und Nachtdienste haben neben Nachteilen auch Vorteile, nämlich Freizeit zu Zeiten, wo andere regelmäßig arbeiten müssen.  Ob der Beruf anstrengend für Dich ist, entscheidet Dein Körper und wie Du ihn pflegst. Fitnessstudio ist nicht schlecht, in meinem trainieren auch einige Krankenschwestern. Außerdem findet sich vielleicht auch eine nette Krankenschwester zu Pflege des Privatlebens, davon gibt es eine große Auswahl im Krankenhaus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also weniger Zeit für Privatleben hat man bei jedem Vollzeitberuf. Ja ich kann mir gut vorstellen dass man anfangs mit Rücken und Fusschmerzen zu kämpfen hat da man ja den ganzen Tag steht (ich bekomm davon auch sehr schnell Rückenschmerzen, deswegen will ich im Büro arbeiten) und wenn du Krankenpfleger wirst ist es eben so dass leute auch an Ferietertagen krank werden und gepflegt werden müssen da musst du durch, das gehört dazu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau dir mal den Kanal von Kranke Schwester an.
Hab mal ein Video von ihr verlinkt:


Der Kanal rund um die Krankenpflegeausbildung, Praktikum in der Pflege, Lerntipps, usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?