Wie ist eine PowerPoint Präsentation aufgebaut?

3 Antworten

Eine Präsentation ist im Grunde eine erweiterte Rede. Daraus ergibt sich der Aufbau: das Thema wird vorgestellt, bei Zusehern, die den Vortragenden nicht kennen, auch der Name des Redners, mit eventuellen Titeln und Referenzen. Dann folgen Einzelheiten zum Thema, etwa ob es eine Buchbesprechung, ein Bericht über eine Versuchsreihe ist oder dergleichen. Anschliessend kommen relevante Informationen über Ergebnisse von Versuchen usw., eine Schlussfolgerung und abschliessend oft noch eine Aufforderung zur Eigeninitiative, z.B. "Dieses Buch sollten Sie lesen". Zu vermeiden sind bei Präsentationen Bilder mit viel Text - den sollte man vortragen, nicht ablesen (lassen) und unübersichtliche Tabellen oder Zeichnungen.

Achte allgemein darauf das du nicht zu viel auf den Folien stehen hast, diene Präsentation nicht zu bunt wird (arbeite mit 2-3 Farben) und animiere möglichst wenig! Wenn jedes Stichwort rein- und wieder rausgeflogen kommt lenkt das nur ab! (animiere höchstens etwas zum Hervorheben) PowerPoints sind sehr gut um viele Bilder zu zeigen (quetsche diese nicht alle auf eine Folio sondern gönn jedem Bild eine eigene und geh beim präsentieren mit 1-3 Sätzen auf die Bilder ein)

-Deine erste Folie gestaltest du wie ein Deckblatt (mit Thema und Namen usw.) -Oft wird auf der 2. Folie die Gliederung erklärt -auf den darauf folgenden Folien hast du immer unter der Überschrift deines momentanen Punktes bis zu 10 STICHWORTE (falls du unbedingt mehr brauchst benutze eine weiter Folie) DU BENUTZT NIE (außer bei Zitaten) GANZE SÄTZE! -zum Schluss hast du noch eine Folie auf der du dich fürs Zuhören bedankst

Ich hoffe ich konnte dir helfen und du kannst mit meinen Tipps eine schöne Powerpoint erstellen. Meine Lehrer waren immer von meinen Präsentationen begeistert also sollte es nun bei dir auch gut funktionieren;) Viel Erfolg!

P.S.: Speicher deine Präsentationen in ganz vielen Formaten ab! Nicht das ihr in der Schule zu alte Computer habt und deine ganze Arbeit um sonst war!

Hallo, wichtig ist eine eindeutige Gliederung, also zu Beginn eine Folie die nur das Thema beinhaltet, nächste Folie sollte das Inhaltsverzeichnis sein, danach erst die eigentliche Präsentation. Die Wahl der Folie (Farbe, Textfeldaufbau, Schriftgröße, Schriftfarbe,...) sollte die ganze Präsentation über erhalten bleiben und nicht zu verspielt wirken, da dies sonst von der eigentlichen Präsentation ablenkt( hilfreich ist es hierbei sich eine Masterfolie anzulegen die die beschriebenen Eigenschaften zu Beginn schon festlegt). Wichtig ist es in die Fußzeile Datum, Name und Foliennummer aufzunehmen. Die Fußzeile wird automatisch in jeder neuen Folie weitergeführt. Zu Ende kommt es immer ganz gut wenn man noch ein kurzes Fazit oder eine wirklich kurze Zusammenfassung anbietet. Allgemein sollte die Präsentation nur mit Stichpunkten aufgebaut sein und nicht zu viel Text beinhalten, denn es lenkt die Zuhörer ab, weil sie gleichzeitig versuchen zu lesen und zuzuhören und man selbst verleitet wird während des Präsentierens abzulesen und nicht frei zu sprechen. Viel Erfolg.

Was möchtest Du wissen?