Wie ist ein Fersensporn zu behandeln

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ebenso wie Einlegesohlen, sind auch Gesundheitsschuhe uneingeschränkt empfehlenswert. Bei diesen unterscheidet man zwischen dem aktiven Gesundheitsschuh, der durch seine spezielle Konstruktion die Haltungsmuskulatur beim Gehen trainiert und dem herkömmlichen Gesundheitsschuh, dessen Fußbett vor allem eine stützende Funktion hat. Aktive Gesundheitsschuhe werden oft im Einsatz gegen den Fersensporn empfohlen, wohingegen passive Gesundheitsschuhe teilweise mit harten Sohlen ausgestattet und damit nicht optimal geeignet sind.

Mit Physiotherapie, wenn du regelmässig die Übungen machst, ist das die beste Wahl.

normal verordnet der Arzt (meist Orthopäde) erst passende Einlagen plus Medikamente. Wenn dies nicht hilft, spritzt er da rein (wobei einmal im Normalfall nicht reichen wird, je nach Schmerzen und Dauer der Krankheit). Außerdem gibt es noch die Stoßwellentherapie. Hierbei kannst du das am besten mit dem Orthopäden sprechen. Fersensporn kann (also nicht muss) eine langwierige Sache sein, die sich über Wochen hinziehen kann. Aber wie gesagt, das ist bei jedem Patienten unterschiedlich.

Gehe auf jeden Fall erstmal zum Orthopäden, vielleicht ist es ja noch nicht mal ein Fersensporn (?).

Ich habe so etwas auch gehabt. Habe Voltaren Draufgeschmiert und auf Trainig verzichtet und mich so wenig wie möglich bewegt. Bin aber trotzdem arbeiten gegangen. Hat 2 Wochen gedauert, dann war es wieder OK.

Also ich habe eine angefertigte Einlage für den Schuh ,vom Orthopäden verordnet bekommen. Und es hat geholfen!

Einlageen & KEINE HOHEN SCHUHE !

Die Ursache für den fersensporn ist meistens, wenn man oft hohe schuhe anhatte

Was möchtest Du wissen?