Wie ist dieses Testament zu deuten (Immobilie)?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

notarlielle Testament

Autsch.

Ein Notar sollte eigentlich den Unterschied zwischen einer Teilungsanordnung und einen Vermächtnis kennen. Eine Teilungsanordnung regelt die Teilung der Erben untereinander ohne eine wertmäßige Änderung der Erbteile. Ein Vermächtnis vermittelt den Vermächtnisnehmer, der kein Erbe sein muß einen Anspruch auf Erfüllung.

So wie die "Teilungsanordnung" geschrieben ist sie aber nur als Vermächtnis sinnvoll.

Gehört das viertel des Vaters jetzt der Mutter bis diese stirbt und die
Tochter erbt nach ihrem Tod die gesamte hälfte? Oder erbt die Tochter
jetzt schon das viertel des Vaters?

Die Mutter erbt die Hälfte, da sie Alleinerbe ist und muß aufgrund des Vermächtnisses 1/4 auf die Tochter übertragen, sofern die Tochter das verlangt.

Die Tochter kann aber auch alternativ den Pflichtteil verlangen, ebenso der Sohn. Zu beachten ist, das wenn es eine Pflichtteilssstrafklausel gibt, das Verlangen des Pflichtteils auswirkungen auf den 2. Erbfall haben kann.

Richtig unklar wird es beim 2. Erbfall. Hier stellt sich die Frage, ob der Wert des nun übertragenen viertels ausgeglichen werden soll.

aber für die Abwicklung von Formalitäten (Grundbuch, Bank, etc.) wichtig sind.

Nach außen ist primär die Erbeinsetzung relevant, da Vermächtnisse und Teilungsanordnungen nur das Innenverhältnis zwischen den Erben untereinander und den Vermächtnisnehmern regeln. Vermächtnisse wirken auch nicht automatisch, d.h. der Erbe muß die Übertragung veranlassen, oder der Vermächtnisnehmer muß diese klageweise durchsetzen.

Das ist eine seltsame Formulierung, denn eine Teilungsanordnung ist in diesem Sinne nur bei einer Erbengemeinschaft möglich. Nach dem Tod des Erstversterbenden besteht aber keine Erbengemeinschaft, da der Überlebende Alleinerbe wird. Diese Regelung ist wohl als Vermächtnis auszulegen. Da der Erstverstorbene nur einen 1/4 Miteigentumsanteil hat (wurde die Hälfte nach Errichtung des Testaments/Erbvertrags auf die Tochter übertragen?) erstreckt es sich wohl auch nur hierauf. Ohne ganzes Testament und Hintergrundinformationen aber schwer zu beantworten.

Oder erbt die Tochter jetzt schon das viertel des Vaters?

So ist es.

Wer erbt als Nacherbe bei Berliner Testament wenn Ehegatte vorverstirbt?

Herr A und Frau A haben ein Berliner Testament, Herr A ist verstorben, Frau A hat somit geerbt. Jetzt ist Sohn der beiden gestorben, Frau A lebt immer noch. Wer erbt jetzt? Erben die KInder von Sohn A oder kann Frau A auch noch per Testament frei entscheiden wer erbt?

...zur Frage

enkel erbt vor tochter - wie hoch ist der pflichtteil?

Hallo,mein Opa ist letzte Woche verstorben. Er hat mich (Enkel) als Alleinerben in sein Testament geschrieben.Ich bekomme sein kleines Häuschen . Wie hoch ist der Pflichtteil für meine Mutter ? Muß ich die hälfte vom Hauswert ihr bezahlen oder nur ein viertel ? Lieben Dank

...zur Frage

Wie lange dauert es ca. bis ich vom Nachlaßgericht benachrichtigt werde?

Mein Vater ist am 06.11.2011 verstorben, nun hatte ich seit 14 Jahren keinen Kontakt zu ihm und weiß nicht wie es sich verhält mit dem Erbe. Bekomme ich automatisch Bescheid vom Nachlaßgericht, oder muß ich dort selbst nachfragen? Außerdem hat mein Vater auch das Erbe von meiner Oma nicht an mich weitergeleitet, diese ist vor 13 Jahren verstorben, wie verhalte ich mich diesbezüglich?

...zur Frage

Vater hat neue Ehefrau erbt die Frau bei Tod meines Vaters?

ich habe eine Frage bezüglich des Erbrechts. Situation: Meine Mutter ist vor einigen Jahren gestorben und mein Vater hat jetzt eine neue Frau geheiratet, Sie haben zusammen ein Mietshaus. Vorher haben beide ein Testament auf mich und meinen Bruder gemacht, wir sind nur 2 Kinder nun meine Frage:

wenn mein Vater stirbt erbt die Frau alles, Sie hat keine Kinder nur Geschwister.

Vielen Dak im Vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?