Wie ist dieses Testament zu deuten (Immobilie)?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

notarlielle Testament

Autsch.

Ein Notar sollte eigentlich den Unterschied zwischen einer Teilungsanordnung und einen Vermächtnis kennen. Eine Teilungsanordnung regelt die Teilung der Erben untereinander ohne eine wertmäßige Änderung der Erbteile. Ein Vermächtnis vermittelt den Vermächtnisnehmer, der kein Erbe sein muß einen Anspruch auf Erfüllung.

So wie die "Teilungsanordnung" geschrieben ist sie aber nur als Vermächtnis sinnvoll.

Gehört das viertel des Vaters jetzt der Mutter bis diese stirbt und die
Tochter erbt nach ihrem Tod die gesamte hälfte? Oder erbt die Tochter
jetzt schon das viertel des Vaters?

Die Mutter erbt die Hälfte, da sie Alleinerbe ist und muß aufgrund des Vermächtnisses 1/4 auf die Tochter übertragen, sofern die Tochter das verlangt.

Die Tochter kann aber auch alternativ den Pflichtteil verlangen, ebenso der Sohn. Zu beachten ist, das wenn es eine Pflichtteilssstrafklausel gibt, das Verlangen des Pflichtteils auswirkungen auf den 2. Erbfall haben kann.

Richtig unklar wird es beim 2. Erbfall. Hier stellt sich die Frage, ob der Wert des nun übertragenen viertels ausgeglichen werden soll.

aber für die Abwicklung von Formalitäten (Grundbuch, Bank, etc.) wichtig sind.

Nach außen ist primär die Erbeinsetzung relevant, da Vermächtnisse und Teilungsanordnungen nur das Innenverhältnis zwischen den Erben untereinander und den Vermächtnisnehmern regeln. Vermächtnisse wirken auch nicht automatisch, d.h. der Erbe muß die Übertragung veranlassen, oder der Vermächtnisnehmer muß diese klageweise durchsetzen.

Das ist eine seltsame Formulierung, denn eine Teilungsanordnung ist in diesem Sinne nur bei einer Erbengemeinschaft möglich. Nach dem Tod des Erstversterbenden besteht aber keine Erbengemeinschaft, da der Überlebende Alleinerbe wird. Diese Regelung ist wohl als Vermächtnis auszulegen. Da der Erstverstorbene nur einen 1/4 Miteigentumsanteil hat (wurde die Hälfte nach Errichtung des Testaments/Erbvertrags auf die Tochter übertragen?) erstreckt es sich wohl auch nur hierauf. Ohne ganzes Testament und Hintergrundinformationen aber schwer zu beantworten.

Oder erbt die Tochter jetzt schon das viertel des Vaters?

So ist es.

Erbrecht wer zahlt Bererdigung und wie läuft das mit dem Pflichtteil?

Hallo

Jetzt hat sich die Situation bei mir komplett geändert. Der Lebensgefährte meiner Mutter ist gestorben und hinterlässt 3 Kinder.

Jetzt wurde das Testament gefunden wo er meine Mutter als Alleinerbe eingesetzt hat. 2 Kinder wollten das Erbe schon von Anfang an ausschlagen. Wenn diese beiden ausschlagen schlagen sie damit auch den Pflichtteil gleichzeitig aus?. Und wenn nicht muss der Pflichtteil beantragt werden oder geht das von alleine?

Die beiden wollen zwar alles ausschlagen wäre trotzdem hilfreich das zu wissen.

Das andere Kind ist behindert und hat ein Betreuer und die dürfen das Erbe wohl nicht ausschlagen. Jetzt ist auch die Frage wenn 2 Kinder ablehnen und der eine annimmt vergrößert sich dadurch sein Pflichtteil?

Jetzt wurde mir auch gesagt das er das Erbe annehmen muss, aber woher wollen die wissen das es keine Schulden sind die Sie erben? Das würde das betreuungsgericht wohl auch nicht gefallen?

Zu Beerdigung wenn der Staat diese übernimmt holt er sich das Geld von den Kindern oder von den die Erben?. Wir würden die Beerdigung gerne übernehmen, aber dann wollen alle ihren Pflichtteil und dann sind wir ja nur noch am bezahlen.

Aber ich würde es natürlich auch blöd finden wenn die die das Erbe ausschlagen die Beerdigung bezahlen müssten..

Am liebsten wäre es mir wenn der Sohn der das Erbe annimmt und wir das teilen würden. Aber der wird kein Cent bezahlen solange er nicht muss.

So viele Fragen:/

Liebe Grüße

...zur Frage

Sohn und Tochter sind zu 50% erbberechtigt, Testament, nicht Tochter benannt sondern Sohn u.Enke

Vater 20Jahre nach Mutter verstorben, Testament wurde mehrfach geändert. Nach heftiger Meinungsverschiedenheit mit dem Vater wurde das Testament so geändert, daß nur der Sohn und der Enkel etwas erben. Vater hinterläßt ein größeres Barvermögen. Die Tochter soll nach dem Willen des Vaters nichts erhalten, Der Sohn ist der Meinung, dass nur er und der Enkel erben. ist das richtig oder hat die Tochter einen Anspruch auf das Erbe, sie ist nicht testamentarisch enterbt , nur als irgendewann mal geboren im Testament aufgeführt-

...zur Frage

Vater verstorben, Mutter und vier Kinder sind Erben. Sollen die Kinder ihr Erbe ausschlagen?

Hallo! Unsere Eltern sind im frühen Rentenalter. Wir sind ihre vier erwachsenen Kinder. Jetzt ist unser Vater verstorben. Unsere Eltern besitzen ein eigenes, etwas älteres Einfamilienhaus und nur ein geringes Vermögen. Ein Testament des Vaters ist nicht vorhanden. Wie wird das Erbe aufgeteilt. Geht es automatisch nur an die Ehefrau oder erhalten wir, die vier Kinder auch einen gesetzlichen Teil? Wir wollen das Erbe aber jetzt nicht haben, denn unsere Mutter wohnt ja noch in dem Haus und auch das finanzielle Vermögen gehörte ja Beiden zusammen. Wenn es per Gesetz auch an die vier Kinder geht, sollten wir das Erbe besser ausschlagen? Wenn wir es ausschlagen, geht es dann per gesetzlicher Erbfolge an weitere Verwandte weiter? Wir möchten das Haus, welches auf den Namen unsere Eltern eingetragen ist, jetzt auf den Namen eines der Kinder umschreiben. Geht das, wenn man vorher das Erbe ausgeschlagen hat? Vielen Dank schon mal. MfG knusperstreusel

...zur Frage

Wer erbt als Nacherbe bei Berliner Testament wenn Ehegatte vorverstirbt?

Herr A und Frau A haben ein Berliner Testament, Herr A ist verstorben, Frau A hat somit geerbt. Jetzt ist Sohn der beiden gestorben, Frau A lebt immer noch. Wer erbt jetzt? Erben die KInder von Sohn A oder kann Frau A auch noch per Testament frei entscheiden wer erbt?

...zur Frage

enkel erbt vor tochter - wie hoch ist der pflichtteil?

Hallo,mein Opa ist letzte Woche verstorben. Er hat mich (Enkel) als Alleinerben in sein Testament geschrieben.Ich bekomme sein kleines Häuschen . Wie hoch ist der Pflichtteil für meine Mutter ? Muß ich die hälfte vom Hauswert ihr bezahlen oder nur ein viertel ? Lieben Dank

...zur Frage

Pflichtteil, Erbreihenfolge, wie ist das geregelt?

hi. wollt mal nachfragen wie es da rechtlich aussieht... ich bin im testament meiner oma als alleinerbin eingesetzt. meine mutter habe vor 25 jahren eine vorzeitige erbauszahlung ( zum damaligen Stand) bekommen.im testament ( notariell ) steht aber auch dass sie meine mutter enterbt. nun hat die oma mehr wie damals... wie verhält sich das beim erbantritt? naja das traurige ist dass ich weiß, dass mich meine mutter um jeden euro verklagen will, weil sie meint ihr würden 50% davon zustehen. wie steht es mit dem pflichtteil? und wie steht es mit meinen geschwistern, sind die durch das verwandtschaftsverhältnis zur oma auch erbberechtigt? hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?