Wie ist dieser Anfänger Trainingsplan?

5 Antworten

Zu Beginn würde ich immer ein Ganzkörpertraining machen auf Kraftausdauer basiert, sprich viele Wiederholungen wenige Sätze mit "wenig Gewicht" sodass du ca 20 Wiederholung pro Satz gut schaffen kannst.

Das für dazu das deine Muskeln ausdauernder werden und nicht gleich schlapp machen.

Dann kannst du nach 3-4 Wochen anfangen auf Masse zu trainieren, sprich weniger Wiederholungen 10.15 und mehr Sätze 5-6. Kannst auch dort ein Ganzkörpertraining machen oder Spitten ( zwei Muskelpartien an einem Tag in der Woche trainieren)

Immer daran denken das Muskeln im Schnitt 48h zum regenerieren brauchen, d.h. wenn du ein Ganzkörpertraining machst recht es jeden 3 Tag zu trainieren.

Ja, insgesamt sehr gut. Ein Ganzkörpertraining ist am Anfang sowieso gut.

Es ist nur alles in allem wirklich sehr viel, also ein hohes Volumen. Ich rate Dir, erstmal mit wenig Gewicht reinzugehen, viel Wert auf richtige Ausführung zu legen und die beiden letzten Übungen (Bizeps und Trizeps) weg zu lassen. Du hast Dir halt mit die "kompliziertesten" (aber auch besten) Übungen rausgesucht. Mach die ruhig, aber schau bitte auch viele Technikvideos dazu an.

Schau, dass Du die 5 ersten Übungen in 70 Minuten durchbekommst. Länger sollte Dein Training erstmal nicht sein.

Als Blutiger Anfänger nicht zu empfehlen, ansonsten ganz ok, anstatt Latziehen lieber Klimmzüge und Crunches würde ich noch mit einbauen. Lieber Dips als Pushdowns und gesondert Bizeps muss nicht unbedingt sein. Das so grob.

nachteile von 6er split als anfänger?

wollte fragen was die nachteile von einem 6ersplit trainingsplan für anfänger sind, und warum man erst mit ganzkörpertraining anfangen sollte.

...zur Frage

Massephase-Trainingsplan

Hallo!

Ich habe einen Massephase Trainingsplan für mich zusammengestellt und würde gerne wissen, was ihr verbessern würdet. Ich habe die Bein-und Bauchübungen nicht mit aufgeschrieben, da ich für diese Muskelgruppen ein anderes Training habe. Bei jeder Übung mache ich 4 Sätze und steigere das Gewicht mit jedem Satz. Beim 1. 12 Wiederholungen, beim 2. 10 Wiederholungen, beim 3. 8 Wiederholungen und beim 4. 6 Wiederholungen.

Montag Trizeps: Dips French Press Einarmiges Trizepsdrücken Brust: Bankdrücken Schrägbankdrücken Negativ Bankdrücken Butterfly am Kabelzug

Mittwoch Bizeps: Konzentrationscurls Hammercurls Scottcurls Schulter: Nackendrücken Langhantel Seitheben Kurzhantel Schulterdrücken Kurzhantel

Freitag Rücken: Einarmiges Kurzhantel Rudern Latziehen enger Griff Latziehen zum Nacken Latziehen zur Brust Kreutzheben Aufrechtes Rudern Shrugs

Danke

...zur Frage

Kreuzheben und Kniebeugen an einem Tag oder lieber getrennt?

Hallo,
ich habe einen Ganzkörperplan: Klimmzüge/Kniebeugen/Bankdrücken/Ausfallschritte/Nacken ziehen/ Schulterdrücken und einen Supersatz mit dem Rückenstrecker und Planking.
Diesen Plan mache ich 3mal die Woche und wollte Kreuzheben noch integrieren.
Ich habe gelesen, dass man Kniebeugen und Kreuzheben nicht an einem Tag machen sollte, wegen der zu großen Belastung.
Soll ich mir das Kreuzheben auf die Woche verteilen und an dem Tagen die Kniebeugen weglassen?

...zur Frage

Eure Erfahrungen mit dem "WKM Plan"?

Te1

Kniebeugen
Bankdrücken
Rudern vorgebeugt

Te2

Kreuzheben
Schulterdrücken
Klimmzüge

...zur Frage

Ganzkörper Plan , gut?

Kniebeugen Kreuzheben , Klimmzüge Bankdrücken, Butterfly an der maschine Sß-Stange curls Dips

...zur Frage

Wie findet ihr meinen Trainingsplan - MO-MI-FR (3-4 Sätze mit je 8-12 Wdh.)?

TE1: Kniebeugen Beinpresse Wadenheben Beinheben hängend Crunches

TE2: Kreuzheben Klimmzüge Rudern Shrugs Trizepsdrücken Dips

TE3: Bankdrücken Flys Schulterdrücken Seitheben SZ-Curls Hammercurls

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?