4 Antworten

Nimm den Thermalright macho direct als Kühler, der ist nicht wirklich teurer, passt super zu der cpu und kühlt den genug auch mit oc - deiner wird eng.

Bei ner K cpu auch den entsprechenden chipsatz kaufen, sonst kannste nicht übertakten. 

Cpu zum übertakten, Mainboard fähig zum übertakten. (Z270 wäre da die Wahl.

Der Ben Nevi kann knapp werden.

Eromzak 31.07.2017, 20:52

Bei overclocking reichts nicht. 

0

Also,

  ich würde einen Ryzen 5 1600 nehmen.

Außerdem den Ben Nevis Advanced, ganz wichtig, die 4 Euro sind gut investiert. Außerdem wird der i5 relativ laut durch den Kühler, Ryzen dagegen ist flüsterleise. Aber ansonsten top. Achso, nimm beim Ryzen wenn du wieder 120 Euro ausgeben willst das MSI B350 Gaming Pro Carbon.

Eromzak 31.07.2017, 20:52

1. Der Ryzen 1600 ist nicht so flott wie der 7600k, ihm gehts offensichtlich ums Spielen in hohen framerates, ansonsten wäre er ja ohnehin beim 1600er gelandet.

2. Interessanter wäre es wenn du ihm mitteilst das du auch nen B350 mainboard für 60€ bekommst. Da sparrt man natürlich nen haufen Geld.

1
DerHilflse13579 31.07.2017, 20:56
@Eromzak

Ja, das mit dem Mainboard hab ich ihm in dem anderen Kommentar mitgetielt, klar, für Ryzen gibts günstigere Motherboards. Sind außerde zukunftssicherer, besser zu kühlen und stromsparender

0
Eromzak 31.07.2017, 21:05
@DerHilflse13579

Äh janein.

Es ist nicht zukunftssicherer - nicht dem AMD marketing auf den leim gehen. Keiner hier hat ne Glaskugel und zu erwarten ist die entsprechende Entwicklung ebenfalls nicht. 

Besser zukühlen, janein, die werden nicht so heiß wie die Intel modelle, das liegt natürlich daran das sie deutlich langsamer takten, das liegt in der Natur der Sache UND ist eigentlich auch vollkommen irrelevant wie warm die CPU wird solange sie unter ihrem Temp target liegt. Der Kühler der beim 1600er mitgeliefert wird, ist ok - bei OC aber nicht wirklich leise.

Stromsparender - es macht keinen Sinn das hervorzuheben - das ist nur interessant wenn es darum ginge 2 CPU's zu vergleichen die das gleiche Leisten 

Davon abgesehen ist die Leistungsaufnahme beim Ryzen deutlich höher sofern du weder den Intel noch den Ryzen übertaktest.

https://www.computerbase.de/2017-04/amd-ryzen-5-test/4/

0
DerHilflse13579 31.07.2017, 21:33
@Eromzak

Naja, mit zukunftssicher meine ich, das es sicher ist, dass Spiele rasch mehrkernoptimiert werden, und da sind 12 Threads gegen 8 ein Kampf, den AMD bestimmt gewinnen kann. Und doch, sie sind sehr wohl besser zu kühlen, weil sie VERLÖTET sind, auch wenn du sie übertaktest, werden die nicht allzu heiß.

  Und vorallem als Student oder jemand, der nicht viel Geld über hat, aber viel zocken möchte, kannst du die Watt auf der Stromrechnung sehen ;-)

Aber ich möchte dir nicht in dem Punkt widersprechen, dass Intel MOMENTAN mehr Gamingleistung hat.

Aber wie gesagt, es ist nur eine Frage der Zeit, bis sich die Kerne ausspielen.

0
Eromzak 31.07.2017, 21:53
@DerHilflse13579

Ich weiß was du mit zukunftssicherer meinst, und ich weiß auch das du auf die Kerne anspielst. Das ist aber Quatsch.

Die Mehrheit der Leute spielen auf 2-4 threads (alos duo cores - oder duo cores mit HT - oder quad cores ohne HT). Die Konsolen müssen mit 6threads zurechtkommen die noch dazu wesentlich langsamer getaktet sind. I7 - broadwell, die AMD fx cpu's - alles dinge mit 8 oder mehr Threads - seit Jahren, wurde darauf optimiert? Im großen und ganzen NÖ. Die meisten Triple A games laufen nach wievor auf einem Kern, mit einwenig extra auf den anderen. Wirklich ausgelastet werden 8 threads nur von sehr wenigen Spielen im moment, und wer weiß wielange so ne Entwicklung eines Spiels, bzw der Engine dahinter dauert weiß auch das wir selbst die 12threads von nem 1600er noch lange nicht im gaming vollends nutzen werden - und wenn es dann soweit ist bist du eh nichtmehr im besitz eben diesen. + Alle anderen Spiele die bisher erschienen sind laufen deutlich schlechter.

Das Zukunftssicher Argument ist wie gesagt nur ein Blick in die Glaskugel. Jede Entwicklung spricht nicht dafür. Das es irgendwann passiert steht fest - aber das ist nicht abzusehen. Btw selbst Spiele die das ausnutzen profitieren ja nicht zwingend sosehr davon das es sich lohnen würde. Mehr kerne mit niedrigerer Taktung profitieren ja nicht immer zwingend von ihrer maximalen Leistung, wenn eine Berechnung auf einem Kern nicht fertigwird, wartet der Rest... Ist halt so. Ich bin fan vom 1600er - was Preis Leistung angeht ist der non plus ultra im moment, ich hab sogar einen für meine Freundin gekauft. Aber dieses Zukunftsargument ist käse. 

Wie gesagt, ich stimme dir zu der Ryzen läuft kühler, aber wenn juckts, beide cpu's bleiben in bereichen die total ok sind, wie sie das erreichen ist mir dabei herzlich egal. 

Alle Studenten die ich kenne zahlen Pauschalbeträge, ist echt witzig wieviele da rumlaufen und den ganzen tag minen. Ausserdem hab ich dir doch den Link geschickt, der Ryzen verbraucht mehr nicht weniger als der I5


0
DerHilflse13579 31.07.2017, 22:00
@Eromzak

Und was ist mit Battlefield 1? Das läuft doch auch schon mit allen Kernen, es KANN NICHT SEIN dass die Technologie zurückgehen wird, und ja, es ist quasi nur ein Blick in die Glaskugel, aber ich denke, es ist sehr wahrscheinlich.

  Der i5 hat eine TDP von 91W, hier empfehle ich eigentlich die großen Kühler ab 70 Euro aufwärts. Aber Schwamm drüber.

Das mit dem Verbraucht ist tatsächlich erstaunlich, man lernt immer neues ;)

0
Eromzak 31.07.2017, 22:19
@DerHilflse13579

Battlefield 1 nutzt 8 threads- nicht kerne - und diese- und das liegt ind er natur der sache - nicht voll. Gute zusehen z.b. bei benchmarks von nem 1700er oder 1800er. 

Ich hab nen 40€ kühler auf nem 7700k - geht nicht über 75grad. Der selbe würde für den i5 locker reichen.

Aber ja wiegesagt der kühler hier reicht meiner Meinung nach nicht aus. 

Ist nicht wirklich erstaunlich mit dem Verbrauch, die cpu ist schon physisch riesieg - hat mehr Kerne, für das was sie ist ist der verbrauch gering, aber eben nicht in entgültigen zahlen. 

0

Achso klar, mit dem Mainboard kannste ja net übertakten! Wie gesagt, nimm Ryzen!

Was möchtest Du wissen?