Wie ist die Studienszeit aufgebaut?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Vor dem eigentlichen Vorlesungsbeginn können vielleicht schon Hausarbeiten ausgegeben werden oder Vorkurse (z.B. Mathematik.Vorbereitungskurse) stattfinden. Für Dich kämen hier allenfalls Vorkurse infrage. Du brauchst aber die Zeit vorher, um Dich über den Ablauf des Studiums kompetent zu machen, Dich evtl. für Seminare und Arbeitsgemeinschaften anzumelden, Bücher und Skripten zu besorgen bzw. einen Internet-Zugang für die interne homepage der Hochschule (Intranet) zu bekommen. Nach Ende der Vorlesungszeit finden dann meist Prüfungen statt. Die Haupt-Lernarbeit wird außerhalb der Vorlesungszeit geleistet. Sie wird deshalb auch vorlesungsfreie (nicht aber arbeitsfreie!) Zeit genannt. Meist bietet die Fachschaft (die Studierendenvertretung deines Studiengangs bzw. Deiner Fakultät) ein Einführungsabend für Studienanfänger an. Unbedingt besuchen! Es kann auch nützlich sein, sich von einem Studierenden höherer Semester ein paar gute Tipps fürs Studium geben zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die vorlesungsfreie Zeit wird für Prüfungen, Seminararbeiten, Blockseminare und Praktika genutzt.

Während der Vorlesungszeit besucht man Veranstaltungen (Vorlesungen, Seminare, Übungen,...), lernt, schreibt Arbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?