Wie ist die Sprache des Spiegels ,ist es die richtige Richtung für die Deutschlerner,dessen Sprachstil nachzuahmen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Niemand soll Sprache nachahmen, sondern einen eigenen Sprachstil entwickeln. Wobei es grundsätzlich nicht schlecht ist, den eigenen Wortschatz durch das Lesen von Presseerzeugnissen zu erweitern. Wobei ich die Zeitung mit den großen Buchstaben ausnehmen würde. Deren Brachialstil ist kein Vorbild für irgendetwas....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Sprachstil z. B. des Spiegel ist was für Fortgeschrittene. Das gilt auch für Deutsch-Muttersprachler. Er bietet Lesegenuss (wenn man versteht, die Sprache auch als Werkzeug zu gebrauchen) und mag in gewisser Weise Anregungen für den eigenen Stil geben. Als Schablone für eigene sprachliche Elaborate ist er hingegen weder gedacht noch geeignet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Menschen, die Deutsch lernen, haben zunächst ganz andere Probleme, als einen Sprachstil "nachzuahmen".

Tageszeitungsdeutsch - in diese Kategorie würde ich auch den Spiegel einordnen - sollte schon das Ziel sein im Sinne von Sprachbeherrschung.

Stilistisch entwickelt man ohnehin sein eigenes Profil...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?