Wie ist die richtige Reihenfolge fürs Lesen der X-Men comics?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Superheldencomics sind leider tatsächlich weniger linear als Mangas. Für Neuleser sicher verwirrend. Die Comics erscheinen seit den 60ern. Viele davon sind nicht mehr erhältlich oder bezahlbar. Du wirst die alten Sache nicht alle lesen können; es sind auch längst nicht alle auf dt. erhältlich.

Ich erkläre mal am Beispiel der X-Men:

In den USA gibt es schon seit vielen Jahren nicht nur EINE Hauptserie, sondern mehrere Heftserien, die sich anhand des Titels unterscheiden (schlicht X-Men, Amazing X-Men, Uncanny X-Men, usw.).

Davon kamen nicht immer alle in übersetzter Form nach Deutschland. Hier gab es dann lange nur eine monatliche Heftserie, die allerdings zwei (unterschiedliche) US-Hefte enthielt. Dazu dann viele Sonderbände (100% Marvel, X-Men Sonderheft, etc.)

Im Juli gibt es hier in Deutschland den großen Neustart, namens "Das ganz neue Marvel-Universum" ("All-new, all-different Marvel"). Da starten dann alle Serien mit einer neuen Nr. 1.

Die X-Men sind mit 3 Serien vertreten:

1.) X-Men (Extraordinary X-Men):
https://www.paninishop.de/artikel/x-men-1-2016-05-13

2.) Die neuen X-Men (All-new X-Men):
https://www.paninishop.de/artikel/neuen-x-men-1-2016-05-13

3.) Uncanny X-Men:
- angekündigt für September / leider ohne Link -

NEU und gewöhnungbedürftig dabei ist leider, dass es KEINE monatliche Heftserie mehr gibt, sondern nur noch die 3 o.g. als Sammelband (Paperback).

bei Marvel gibt es aber immer so komische "Zwischen-Comics"

Sonderhefte, Tie-ins, Annuals, etc. Diese Geschichten erscheinen dann manchmal mit in den dt. Hauptserien oder als Sonderveröffentlichungen (Marvel Exklusiv, 100%, Sonderhefte, Sonderbände, Megabände, Monsterbände, usw.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BlackVortex
16.06.2016, 16:00

Nachtrag:

Eine richtige Reihenfolge ist natürlich schwierig, wenn man (ab Juli) mit 3 Serien jongliert. Dennoch laufen die Geschichten parallel/gleichzeitig.

Manchmal greifen sie auch ineinander über. Beispiel: In Uncanny wird erwähnt, dass Scott gegen Magneto gekämpft hat. Ausführlich kann man dies dann ggf. in einer der anderen beiden Serien lesen.

Besonders spaßig ist es natürlich wenn sich alle beiden oder alle drei Gruppen "besuchen" und eine gemeinsame Story erleben. Nennt sich dann Crossover.

Fazit: Halt Dich beim Lesen an die deutschen Veröffentlichungsdaten, dann passt es!

0

Ich habe damals mit : Die Ultimativen XMen angefangen und kann es nur empfehlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?