Wie ist die Regelungen bei Feiertagen und Teilzeitbeschäftigten?

3 Antworten

Das kommt darauf an, wie deine Teilzeit später ins System eingebucht wird. Sind tatsächlich nur Mo, Di und Fr festgelegte Arbeitstage, mit 6,6 h, fällt der Feiertag Montag raus, da er auch in der Wochenarbeitszeit nicht mitgerechnet wird. Werden deine 20h mit 4h täglich ins System eingebucht, musst du bei Montag= Feiertag, die in dem Moment für dich noch verbleibende (20h/5x4) =16 h bei 5 Tage/Woche an deinen restlichen Arbeitstage der Woche erbringen. Ob man die Erklärung jetzt noch versteht, weiß ich nicht ;-). Wie die Stunden eingebucht werden, hängt letztlich davon ab, wieviel Flexibilität von dir erwartet wird.  

Du fängst gerade erst an und bist in der Probezeit? Dann nimm es so hin.

Ansonsten: hast du regelmässige Arbeitstage und Stunden, bekommst du für einen nicht gearbeiteten Feiertag der auf deinen Arbeitstag fällt normalen Lohn und musst nichts reinarbeiten. Bei unregelmässigen Arbeitstagen bekommst du bei Feiertagen den Lohn für einen Durchschnittsarbeitstag auf bei einer 5 Tage Woche. Bei 20 Stunden also 4 Stunden.

Danke für deine Antwort! Ich werde es jetzt am Anfang natürlich erstmal so hinnehmen, wobei ich bisher noch mit keinem Vorgesetzten darüber gesprochen habe, sondern mit den anderen Mitarbeitern. Es geht halt auch darum, dass bei dem Betrieb in Gleitzeit gearbeitet wird und ich auch ein Arbeitszeitkonto haben werde. Die Frage ist dann auch, wie das dann nachher vom System verrechnet wird.

0

Feiertag  ist frei und muss bezahlt werden. Der muss nicht  nachgearbeitet werden. 

Was möchtest Du wissen?