Wie ist die Rechtslage in Deutschland zum Thema Opioide(genauer Oxycodon; bitte mit Quelle)?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ist im BTMG Anlage III, also verkehrsfähig und verschreibungsfähiges BTM.

http://www.gesetze-im-internet.de/btmg\_1981/anlage\_iii.html

Der nicht-medizinische Umgang oder Handel ist genehmigungspflichtig und stark kontrolliert. Die unerlaubte Weitergabe ist natürlich eine Straftat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also zu Oxycodon, es unterliegt dem BtmG, aber kann als Medikament für Schmerzpatienten verschrieben werden. Andere Opioide zum beispiel Tilidin unteriegt nicht dem BtmG wenn es als Retardtabletten verkauft wird, dasselbe gilt auf für DHC (Dihydrocodein).

Das kannst du einfach bei wikipedia nachlesen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Oxycodon

https://de.wikipedia.org/wiki/Tilidin

https://de.wikipedia.org/wiki/Dihydrocodein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oxycodon ist in Deutschland ein verkehrsfähiges und verschreibungsfähiges Betäubungsmittel und darf nur auf einem Betäubungsmittelrezept verordnet werden.

Der unerlaubte Besitz sowie der nicht genehmigte Handel und die Weitergabe von Betäubungsmitteln werden mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder einer Geldstrafe bestraft (Betäubungsmittelgesetz-BtMG § 29).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die ist geregelt im BtMG (Betäubungsmittelgesetz) und der BtMVV (Verordnung über das Verschreiben von Betäubungsmitteln). Was genau willst du denn wissen? Deine Frage ist zu unspezifisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt auf das Land an.
Eigentlich können sämtliche opiode vom Arzt verschrieben werden,natürlich auch wenn sie unter dem BtmG stehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von misorx23
03.10.2016, 14:58

die frage bezieht sich auf deutschland

0
Kommentar von DUHMHAITTUHTWEE
03.10.2016, 14:59

Geh einfach zu einem guten Arzt & lass dir ein Medikament , was dein gewünschtes opiod enthält.

0

Was möchtest Du wissen?