Wie ist die rechtslage wenn ein kind von zuhause weg läuft und wo anders unter kommt?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

WEnn deine Freundin nicht in die Schule darf macht sich deren Mutter strafbar. Deine macht sich strafbar wenn sie die Freundin aufnimmt ohne Bescheid zu sagen. Oder wenn sie deien freundinn nicht herausgibt wenn deren Mutter das will. Klingt zwar blöd, nennt sich aber wirklich so : Herausgibt. Nicht strafbar macht sie sich allerdings wenn ihr gemeinsam zum Jugendamt geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir fällt jetzt kein Paragraph ein, nachdem man deine Mutter bestrafen könnte.

Deine Freundin soll zum Jugendamt gehen und um Inobhutnahme bitten. Dann wird sie direkt aus der Familie genommen. Sie kann auch Wünsche begl. des Unterbringungsortes nennen, das Jugendamt ist verpflichtet diese zu berücksichtigen. Aber - nicht immer ist es möglich, diesen Wünschen zu entsprechen.

Falls sie doch lieber bei der Mutter bleiben möchte, kann man darüber reden z.B. eine Familienhilfe einzubringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es wirklich so schlimm ist, solltet Ihr nicht erst morgen zum Jugendamt gehen, sondern heute. Es kann durchaus möglich sein, dass Deine Freundin von der Polizei zu ihrer Mutter gebracht wird und das ist ja keinesfalls der Sinn von Eurer Aktion.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jorgfried
23.10.2012, 15:38

Die Polizei hat in diesem Fall praktisch keine Macht. Sie kann sie lediglich für 10 min nach Hause bringen.

0

Solange die Mutter das Sorgerecht hat, bestimmt sie, wo Deine Freundin leben soll. Entscheidend ist das Kindeswohl. Wenn das Jugendamt der Meinung ist, das Kindeswohl sei gefährdet, kann es der Mutter das Sorgerecht entziehen und entweder eine Pflegefamilie suchen oder das Mädchen zu mindestens übergangsweise in ein Heim "einweisen".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde auf jedenfall Hilfe beim Jugendamt suchen. Aber etwas auf eigene "Faust" zu unternehmen, sie einfach irgendwo einzuqauartieren, ist keine gute Idee und bringt vermutlich auch nicht den gewünschten Effekt. Denn da das Aufenthaltsbestimmungsrecht grds bei den Eltern liegt, dürfen diese auch (bedingt) entscheiden, wo ihr Kind hin darf und wo nicht. Also wenn die Eltern die Polizei zu euch schicken, wird die Polizei sie dort abholen und zu den Eltern bringen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Gesetz ist in der Sache widersprüchlich. Einerseits gibt es das Aufenthaltsbestimmungsrecht der Eltern. Andererseits gibt es das Recht des Kindes auf Selbstbestimmung.

Praktisch sieht es so aus. Wenn das Mädchen gegen den Willen ihrer Mutter bei euch ist, die Mutter aber darüber informiert ist, macht sich deine Mutter nicht strafbar, wenn sie sie als Gast aufnimmt. Die Polizei wird das Mädchen auf Anforderung der Mutter 2 vielleicht 3 mal nach Hause holen. Da die Mutter sie nicht einsperren kann, kann sie praktisch sofort wieder zu euch und letztlich so längerfristig bei euch Wohnen. Natürlich sollte sie in ihrem eigenen Interesse täglich und pünktlich in der Schule erscheinen.

Der Haken .... ihre Mutter muss keinen Cent für die weggelaufene Tochter rausrücken - auch nicht das Kindergeld.

Wer meiner Darstellung widersprechen möchte, sollte das mit realem Beispiel untermauern. Das die Theorie anders aussieht weiss ich - aber so habe ich es selbst erlebt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Mutter hat das Aufenthaltsbestimmungsrecht. D. h., sie kann die Tochter jederzeit wieder zurückholen (lassen), notfalls eben auch durch die Polizei. Wenn das Jugendamt eingeschaltet wird und es wird festgestellt, dass sie bei ihrer Mutter nicht korrekt versorgt wird, dazu gehört selbstverständlich auch das "In-die-Schule-gehen", dann wird das Jugendamt entsprechende Maßnahmen einleiten. Welche das sind, das kann man nicht global sagen, das hängt von den gesamten Umständen ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es bestimmen IMMER die Eltern wo sich ihre Kinder aufhalten dürfen und wo nicht. Das ist einzig und allein die Entscheidung der Eltern. Bei minderjährigen Kindern können die Eltern über alles bestimmen und den Kindern auch alles verbieten was sie wollen. Zur Schule zu gehen ist allerdings was anderes. Es gibt ja Schulpflicht und wenn die Mutter ihrer Tochter verbietet zur Schule zu gehen macht sich die Mutter strafbar weil das Kind noch schulpflichtig ist. Ansonsten kann eine Mutter ihrer minderjährigen Tochter verbieten und erlauben was sie will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jorgfried
23.10.2012, 15:37

Leider ist es so, dass Eltern zwar alles verbieten dürfen aber dieses oft nicht durchsetzen können.

0

Deine Freundin muss selbst direkt zum Jugendamt - also sie kann nicht - auch nicht für eine Nacht - einfach bei Dir bleiben. Es ist zwar nicht strafbar (auch nicht für Deine Mutter), aber ihre Mutter kann sie einfach mit der Polizei holen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zu den eltern denn die haben das aufenthaltsbestimmungsrecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?