Wie ist die Rechtslage - Schenkung?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

 Das fällt unter : Handschenkung


Das Geschenk (Schokolade) hierbei sozusagen von Hand zu Hand übergeben und bedarf keiner vertraglichen Vereinbarung.

Durch die Übergabe ist die komplette Handschenkung abgeschlossen, sodass dem Beschenkten die entsprechende
Sache sofort übereignet wird.

Dieser kann also umgehend über das Geschenk verfügen.

In eurem Fall müsste Johanna beweisen, dass es sich um eine Schenkung handelte, denn die Darlegungs- und Beweislast für die Herausgabe einer ungerechtfertigten Bereicherung trägt grundsätzlich der Anspruchsteller....

Quelle:


https://www.rechtslupe.de/zivilrecht/der-bereicherungsanspruch-und-das-nicht-beurkundete-schenkungsversprechen-377754


Bei einer Tafel Schokolade sollte man allerdings die Kirche im Dorf lassen....


Lg

N.S. zur Info:


Das kann eine Tafel Schokolade sein oder ein Haus. Das ist egal, welchen Gegenstand oder welche Sache man hier nimmt.

..das ist natürlich  nicht egal ;-)

Ich gehe mal davon aus, dass die Personen zumindest 7 Jahre oder älter sind. Am besten 18 Jahre.

Ja, Johanna hat die Schokolade geschenkt bekommen und damit die Eigentümerin, die Wegnahme/das Aufessen war als rechtswidrig durch Max und er muss Ersatz besorgen.

Ja, hier kommt eine Schadenersatzforderung nach §823 Abs.1 BGB in frage. Max hat hier das Rechtsgut Eigentum (Schokolade) von Johanna verletzt und ist somit zum Schadenersatz verpflichtet. Nach §249 Abs. 1 BGB ist der Zustand wieder herzustellen, der Ohne den Schaden eingetreten wäre. Ergo: Max muss Johanna eine neue Schokoloda geben.

Für die Form der Schenkung ist eine notarielle Beurkundung vorgeschrieben, außer, die Leistung wurde bewirkt (§518 BGB). Johanna wurde also noch nicht Eigentümerin.

Aliha 27.08.2017, 17:23

So ein Blödsinn, lies mal den 518 zu Ende!

0
Renick 27.08.2017, 21:51
@Aliha

Habe ich. Der Teil "...außer, die Leistung wurde bewirkt..." in meinem Satz ist genau das, was Abs. 2 in dem Paragraph sagt. 

Wenn du anderer Ansicht bist, sag bitte warum.

0

Ja, am Besten man nimmt sich dafür einen Anwalt und bemüht ein Gericht.

Man oh man, da fällt einem bei so einer Belanglosigkeit nichts mehr ein als ein lautes LACHEN.

blueskyx12 27.08.2017, 11:34

Wieso ist das belanglos? Es geht hier um ein Recht, dass verletzt worden ist. Das kann eine Tafel Schokolade sein oder ein Haus. Das ist egal, welchen Gegenstand oder welche Sache man hier nimmt.

0

Was möchtest Du wissen?