Wie ist die rechtliche Lage, wenn jemand auszieht und nicht im Mietsvertrag steht, muss er noch drei Monate die halbe Miete zahlen??

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

So, wie es klingt, hat dein Verwandter bei dir zur Untermiete gewohnt, ohne dass der Vermieter es wusste. Oder der Mietvertrag, der von dir unterschrieben wurde, galt automatisch für zwei Personen.

Dann müsste er eine Kündigung seines Teils des Mietvertrages formulieren, der Vermieter sollte davon wissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Mietvertrag mit entsprechender Vereinbarung schuldet der Verwandte seinem Vermieter, dem vertraglichen Mieter der Wohnung, keine Schönheitsreparaturen. Die fallen nämlich gesetzl. dem Vermieter an, § 535 BGB.

Und Mietzahlung während der Kündigungsfrist nur dann, wenn es ein stillschweigendes Mietverhältnis gäbe, dass schriftlich gekündigt wurde.

Die hälftige Kostentragung allein gibt das nicht her. Zöge der Nutzer einfach aus und stellt seinen Kostenbeitrag deswegen ein, wäre das nicht zu beanstanden.

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibt es in irgendeiner Form einen (Unter-) Mietvertrag mit ihm?

Oder war das eine stillschweigende Regelung? In dem Fall hättest du wohl kaum eine Chance, es sei denn, er zahlt freiwillig!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?