Wie ist die Reaktionsgleichung zu verstehen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Sieht so aus als müßtest Du 0<x<1 wählen. Wie Du dem Schema zum Aufbau des Akkus auf Wikipedia entnehmen kannst besteht die Kathode ja immer schon aus Li und Mn2O4 (denk Dir die gelben Kugeln einfach als Mn statt Co). Nur gibt es in der Kristallstruktur einige Löcher, in die weitere Lithiumionen passen. 

Du könntest also z.B. 2Li 3Mn2O4 und ein Loch haben in die ein Lithiumion paßt. Da die Anzahl der Löcher davon abhängt wie stark die Batterie schon entladen ist (je weniger Löcher desto stärker entladen) läßt sich aber hier keine allgemeine Summenformel für die Reaktion aufstellen.

Daher diese etwas merkwürdige Darstellung, in der Du mit Bruchteilen von Ionen und Elektronen rechnen mußt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kopanosa
08.06.2016, 22:11

genau! 1 meint 100% 

0

Was möchtest Du wissen?