Wie ist die Lösung dieser Physikaufgabe?

 - (Schule, Physik, Aufgabenbereiche)

Was genau verstehst Du nicht

Wie ich die Antwort vormuliere.

3 Antworten

siehe Physik-Formelbuch,was du privat in jedem Buchladen bekommst.

Da brauchst du nur abschreiben

Ausdehnung von Gasen,wenn sie erwärmt werden.

Der Druck p in Pa (Pascal) bleibt dabei konstant

Der Raumausdehnungskoeffizient λ=ΔV/(Vo*t)Δ

ΔV=V2-V1 mit V2>V1 bei Wärmezufuhr

Vo=Volumen im Normzustand bei t=0° Celsius=273,15° Kelvin

Hinweis:Ein Gas wird als ideal bezeichnet,wenn bei unveränderter Temperatur gilt:

p*V=konstant Gesetz von "Boyle und Marionotte"

Raumausdehnungskoefizient λ=1/273,15°=0,003661 K^(-1)

ΔV=V1-Vo=λ*Vo*t

V1=V(t)=λ*Vo*t+Vo=

V(t)=Vo*(1+λ*t)

Vo=Volumen des Gases bei t=0°

λ=1/(273,15° K) Raumausdehnungskoeffizient (K=Temperatur in Kelvin)

V(t)=Volumen des Gases bei der Temperatur t=.. → Celsius

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – hab Maschinenbau an einer Fachhochschule studiert

In der Gleichung werden 4 Größen miteinander verknüpft.

Das vorangestellte Δ (griechischer Großbuchstabe Delta) steht üblicherweise für eine Differenz. Eine tiefgestellte 0 üblicherweise für einen Ausgangswert. Außerdem stehen in Produkten oft Parameter, z. B. Materialgrößen.

Kannst du die Größen ΔV, ɣ, V₀, ΔT benennen und einordnen?

-----

Da auf der rechten Seite nur ein Produkt steht, haben wir in Bezug auf ΔV nur direkte Proportionalitäten, also nur

je größer Größe A, desto größer ΔV

bzw.

je kleiner Größe B, desto kleiner ΔV

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Studium, Hobby, gebe Nachhilfe

Je größer das Ausgangsvolumen Vo ist, umso größer ist auch die Volumenänderung ΔV.

Je größer die Temperaturdifferenz ΔT ist, umso größer ist auch die Volumenänderung.

Was möchtest Du wissen?