Wie ist die heutige Regelung in Sachen Organspende im Falle eines Hirntodes?

4 Antworten

Falls derjenige keine Hinterbliebenen hat, die einer Organentnahme ausdrücklich zustimmen, werden die Geräte abgeschaltet und derjenige wird mit allen Organen bestattet/verbrannt.

Deswegen diskutiert man ja momentan über die "doppelte Widerspruchslösung", in der ein Mensch zu Lebzeiten die Möglichkeit hat, einer Organspende zu widersprechen (1. Widerspruch), oder - wenn das unterbleibt - die Angehörigen gefragt werden (2. Widerspruch).

Ein Detail am Rande: Es stellt nicht "ein Arzt" den Hirntod fest, es sind mindestens zwei.

Ich weiß das 2 Ärzte den Hirntod diagnostizieren müssen, tut aber in meiner Frage nichts zur Sache.

0

Das das tote Hirn sofort einem AfD-Mitglied zu spenden ist, zur Besserung seines erbärmlichen Zustands.

Je mehr du dich aufregst, desto mehr freue ich mich. 😆🤣😅😂

0

Irgendwie habe ich (13) jetzt Angst wegen Organspende und so?

Ich wusste bis vorgestern nichmal, das es sowas gibt und nun habe ich viel aus Youtube und so gesehen und nun weis ich, das schwer Gehirnkranke aufgeschnitten und getötet werden wegen ihrer Organe und der Staat das verschleiert und diese Menschen Tod nennt, weil die ganze sache ne Menge Geld gibt und so.

Ich hab jetzt ne riesenangst, das die mich extra umbringen wenn ich ins Krankenhaus komme z.b. nach einen Autounfall, nur um an meine Organe zu kommen, aber die brauche ich ja um zu leben und allein dieser Gedanke quält mich

Ich hab auch gelesen, das ich mit 13 noch nichtmals nein sagen kann und die mich trozdem ausnehmen können egal was ich will.

Und auch, das die einzige Alternative zum Spenden abgeschaltet werden ist, ich will aber auch nicht abgeschaltet werden, das mach mir Angst ich kann nicht schlafen und schau jetzt Videos zu dem Thema und das macht mich auch noch traurig dazu, denn es sind teilweise Kinder die die da aufscheiden, könnte ja sein, das die Lunge die in einem Video zu sehen ist, von einem der Kids ist mit denen ich im letzten Urlaub gespielt hab, ich hab fast geheult deswegen.

Aber wiegesagt, ich will auch nicht abgeschaltet werden in gar keinem Fall, was soll ich nur tun ? kann ich irgendwie festlegen das ich das nicht will ?

Vor diesem Apnoetest hab ich auch Angst, ich meine selbst wenn der nicht hirntod sagt, kann es doch sein, das er das Gehrin noch kaputter macht und einen noch behinderter oder sehe ich das falsch ?

Eigendlich habe ich ja auch nix gegen Organspende, aber nicht so wie die es machen, kann ich nicht sagen dass die erst 1-2 Monate warten sollen bis die 100 Prozent sichen sein können ?

Sollte ich versuchen meinen Bruder (10) darüber aufzuklären oder denkt ihr, der ist noch zu klein für sowas

Und würdet ihr eure Organe spenden ?

HELFT MIR BITTE ?

...zur Frage

Darf man den Empfänger eines Organes treffen?

Meine Mutter und ich hatten vor kurzem die Diskussion über Organspende. Ich habe mir bereits einen Ausweis besorgt und habe angegeben, dass man alle meine Organe entnehmen darf. Daraufhin habe ich versucht, meine Mutter zu einem Organspendeausweis zu überreden, weil ich finde, sowas ist eine wichtige Sache. Nur kann sie es sich überhaupt nicht vorstellen, dass nach ihrem tod etwas entnommen wird. Zitat: "Ich werde so beerdigt werden, wie ich auch geboren worden bin: mit allen Organen !", ich denke, dass meine Mutter einfach zu viel Angst hat und nicht genug aufgeklärt ist, und durch ihre Angst möchte sie es auch nicht wirklich. Ich habe ihr aber gesagt, dass ich jedes Organ spenden werde wenn es brauchbar ist. Und das hat sie akzeptiert. Dann stellte sie mir die Frage, falls mein Herz gespendet werden würde, ob sie dann den Empfänger meines Herzens treffen dürfte.

Ich glaube nicht, dass das möglich ist oder?

...zur Frage

Abschlusspräsentation, Thema Organspende --> Fragestellung?

Hallo!

Ich bin derzeit in der 10. Klasse einer Realschule. Zur meinem Abschluss muss ich auch eine Abschlusspräsentation(dazu gehört Gliederung und eine Hausarbeit) in einem Nebenfach.

Ich habe mir überlegt, das Thema Organspende in dem Fach Politik und Wirtschaft zu nehmen. Doch die Voraussetzung eines Themas ist, dass das es eine Fragestellung sein muss.

Ich dachte mir, die Präsentation sollte über den Ablauf einer Organspende gehen, nicht direkt medizinisch, sondern eher vielleicht wie es nach dem feststellendem Hirntod weitergeht o.Ä.

Ich wollte eigentlich ich zu allem ein bisschen etwas sagen. (Arten der Organspende, Organspende ausweis, Rechtslage, wie wird zugeteilt?, Wartezeit auf ein Organ, Skandale --> Geld für Organe usw.) (Präsentationdauer soll circa 10-15 min dauern, also...)


Habt ihr eine Idee wie ich ansprechende, originelle Fragestellung aussehen könnte?

Ich hoffe, dass ihr ungefähr wisst wie ich das Thema Organspende bearbeiten will.

Ich bitte nur um Rat gebende, zum Thema bezogende Antworten!

Liebe Grüße

Lena

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?