Wie ist die Helligkeit von LED-Lampen?

18 Antworten

Inzwischen gibt es eine neue Generation von LEDs, die eine noch höhere Lichtausbeute haben. Da die Helligkeit in lm (Lumen) und der Stromverbrauch in W (Watt) angegeben wird, kann man sich einfach die spezifische Helligkeit Lumen pro Watt ausrechnen. Bei der bisherigen Generation von LEDs und den quecksilberhaltigen Leuchtstofflampen sind 66 lm/W ein guter Wert (z.B. Osram 23 W mit 1550 lm entspricht einer 100W Glühbirne). Ich habe mir vor kurzem erst im Internet LED- Leuchtmittel diverser Typen der neuen Generation besorgt, die es auf 100 - 110 lm/W bringen. Da kann man einen 35W-Strahler (Fassung GU10) durch einen 3W-LED-Strahler für 4,50 € ersetzen. Wer warmweiß möchte, sollte auf eine Farbtemperatur von 2800 (schön warm) bis 3200 (gerade noch warm) Kelvin achten. Kaltweiß hat 4000 bis 5000 Kelvin.

Anmerkung: Sind auf der Verpackung keine Lumen-Werte angegeben, kann man davon ausgehen, dass die Helligkeit im Verhältnis zum Verbrauch nicht besonders günstig ist. Wer gute Werte bieten kann, schreibt das auch auf die Packung.

Da die Vergleichsangaben von LED-Lampen mit herkömmlichen Glühbirnen oft geschönt sind, vergleiche ich nach meiner selbst ermittelten Methode. Da die neuen LEDs einen Wirkungsgrad bis zu 90% schon haben, kann man keine großartigen Verbesserungen mehr erwarten. Ich stelle jetzt alles auf LED um.

Zusammenfassend: ca 100 lm/W sollte das verwendete Leuchtmittel bieten. Die Anzahl der eingesetzten Leuchtmittel müssen zusammen ca 1500 lm als Ersatz für eine herkömmliche 100 W Birne bringen.

was die vorgänger hier geschrieben haben die sache mit der tabelle, da habe ich meine zweifel, leider gibt es keine richtigen vergleich zu den LED-Lampen und halogen was die helligkeit/abstrahlwinkel angeht das sind ungefähre richtwerte und evtl gemessene Werte von 3 LED leuchtmittel..aber eines steht fest, alle LED-Leuchtmittel unterscheiden sich in der sache..es kommt immer drauf an welche leuchtmittel man vergleich will auf dem markt gibt es 100erte verschiedene sockel/LED typen die eigene Abstrahlwinkel und Materialien haben..wo die einen LED LEuchtmittel 44x 3mm LEDS bestitzen und ca. 30° Abstrahlwinkel haben und andere nur 4x 2W PowerLEDS mit Optik zur abstrahlwinkelvergrößerung ca 50-60° errichen..und diese gleichgestuft wird und zu vergleich einer 50W Halogen ersatz dient..das ist falsch..da wird so ein oder andere enttäuscht werden..man muss denk ich mal selbst testen und es vorort schauen welche geeignet sind für die zwecke, die man damit erreichen will..

.und was hier in deutschland verkauft wird (sogar von namenhaften herstellern wie Osram) von wegen "kein china-billig-schrott"..nur doof ist wenn diese alle in CHina einkaufen und hier es für teuer geld vertreiben und deren Firmenloge draufdrucken lassen..die gleiche leier wie mit Werkzeug...hochwertige LED's findest du hier selten..und die qualität der china-ware wird immer besser

das habe ich gelernt aus der erfahrung ^^

Was möchtest Du wissen?