Wie ist die gesetzliche Kündigungsfrist für Mietwohnungen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Seit dem 1. Juni 2005 können nahezu alle Mieter ihren Mietvertrag mit einer Frist von 3 Monaten kündigen. Damit ist von Gesetzes wegen klar gestellt, dass die 3-Monats-Frist für alle Standardmietverträge gilt, wenn der Mietvertrag nach dem 31. August 2001 geschlossen wurde. Die Dreimonatsfrist für Mieter gilt auch für einen vor dem 1. September 2001 abgeschlossenen Mietvertrag, wenn längere, gestaffelte Kündigungsfristen vorgesehen sind. Ausgenommen bleiben hiervon lediglich vor diesem Zeitpunkt individuell vereinbarte Regelungen im Mietvertrag. Für den Vermieter bleibt es in diesen Fällen bei den gestaffelten Kündigungsfristen. § 542 BGB regelt dass Ende des Mietverhältnisses.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nach der mietrechtsreform hat der mieter immer eine kündigungsfrist von 3 monaten. das heißt: bis zum 3. werktag (16.00 uhr) muß die kündigung im besitz des vermieters sein zum ende des übernächsten monats.

ausnahme: individualvereinbarung in alten verträgen.

daneben gibt es eine fülle von forschriften für fristlose kündigung, befristete mietverträge, untermiete, möbliert usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

''Die Kündigung ist spätestens am dritten Werktag eines Kalendermonats zum Ablauf des übernächsten Monats zulässig.''

http://dejure.org/gesetze/BGB/573c.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

3 Monate - zum letzten Tag des entsprechenden Tages (also wenn Du heute kündigst, endet der Mietvertrag am 31.07.2009).

Wobei es auch andere Verträge gibt, da kann man (mit drei Monaten) zum 15. eines Monats kündigen.

Und wenn man schon ganz lange in einer Wohnung gilt, gelten tlw. auch länger Kündigungsfristen (z.B. bei "Eisenbahnerwohnungen").

Schau in Deinem Vertrag nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bitmap
24.04.2009, 22:11

''Und wenn man schon ganz lange in einer Wohnung gilt, gelten tlw. auch länger Kündigungsfristen''

Aber nicht für den Mieter, nach der Mietrechtsreform.

0

Kommt auf die Mietdauer an. Siehe Dein Mietvertrag oder Kündigungsfristen im Mietrecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bitmap
24.04.2009, 22:09

''Kommt auf die Mietdauer an.''

Das spielt aber nur eine Rolle, wenn der Vermieter kündigen will.

0

3 Monate bei einem normalen Mietvertrag, also keinem qualifiziertzem Zeitvertrag. MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

3 Monate, und das ist auch gut so! Aber da gibt es Ausnahmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was steht denn im Mietvertrag..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?