Wie ist die genaue Berufsbezeichnung für Küchenplaner?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hilfsarchitekt, Hausfrau mit Nebenjob, Verkäufer mit Zusatzqaulifikation.

Das kann man nicht als Beruf lernen. Das macht man einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als ich vor 20 Jahren in dem Bereich tätig war lautete die Berufsbezeichnung "Küchenspezialist" und sollte zum Lehrberuf werden.Die Ausbildung ist sehr Umfangreich

Materialkenntnisse (Holz, Kunststoffe, Stein u.s.w.)

Gerätekenntnisse

Arbeitsablauf bei dem Zubereiten von Speißen u.s.w.

Innenarchitektonische Grundkenntnisse

Elektro-,Gas- u. Wasserinstallationskenntnisse

Die Bedürfnisse der Kunden erkennen

Montage und noch viel mehr

also nichts für eine umgeschulte Fleischerei-Fachverkäuferin, oftmals nichteinmal umgeschult!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich glaube es gibt tatsächlich ein Beruf der Küchenplaner heißt, sonst finde ich Innenarchitekt zum Beispiel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Küchenplaner ist die richtige Bezeichnung, es ist kein eigener Beruf, sondern ein Tätigkeitsbereich z.B. eines Innenarchitekten oder Möbelverkäufers.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?