Wie ist die Erbschaft bei der Tante

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wer erbt nun?

Da sie wohl keine Kinder hat, erben Ihre Eltern ( Erben 2. Ordnung.) Ist einer von den Eltern verstorben, erben dessen Kinder. Ist einer der Kinder ( wie dein Vater) Verstorben erben dessen Kinder, also Sie und Ihr Bruder.

Werde ich zur Nachzahlung an das Sozialamt verpflichtet, wenn ich das Erbe nicht ausschlage?

Nein. Mit dem Ausschlagen haben sie mit dem Erbe nichts mehr zu tun. Auch die Beeridungskosten können im Rahmen der Unterhaltspflicht nur Verwanten in grader Linie auferlegt werden. Inwieweit Sie der Tante eine Beerdigungs finanzieren wollen bleibt damit ihnen überlassen. Findet sich keiner der für die Beerdigung aufkommt, gibt es ein Sozialbegräbnis.

Beachten sie, das die Ausschlagung nur innerhalb von 6 Wochen erfolgen kann.

Meine Tante lebte im Heim und bezog Sozialhilfe.

Da scheint eine Ausschlagung durchaus sinnvoll, da kaum anzunehmen ist, das Vermögen geerbt wird. Selbst wenn Vermögen vorhanden wäre, wären davon zunächst die Sozialleistungen der lezten 10 Jahre zurückzuzahlen.

Meine sehr alte Tante ist in einer ähnlichen Situation.

Wenn sie mehr als ca. 2500 Euro auf dem Konto hat, kürzt das Sozialamt seine Leistungen um den Mehrbetrag.

Es bleibt also kaum etwas zum Erben übrig,wenn man die Beisetzungskosten abzieht.

Es macht kaum einen Unterschied, ob Ihr das Erbe ausschlagt oder nicht.

Nein, du musst nichts bezahlen ans Sozialamt. Nur Verwandte in gerade Linie, z.b.Kinder,Eltern,Enkelkinder.

Was möchtest Du wissen?