Wie ist die Definition zu moderner Kunst?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ein großer Teil dieser Kunst dargestellt religiösen oder mythologischen Szenen, die Geschichten erzählt und waren für den Betrachter anweisen. Im 19. Jahrhundert begannen viele Künstler zur Kunst zu Personen, Orten oder Ideen, die sie interessierten zu machen, und von denen sie direkten Erfahrung. Mit der Veröffentlichung der Psychologe Sigmund Freuds Traumdeutung (1899) und die Popularisierung der Idee einer Unterbewusstsein, begannen viele Künstler erkunden Träume, Symbolik, Ikonographie und persönliche Wege für die Darstellung ihrer subjektiven Erfahrungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit dieser Frage befasst sich die => "Kunsttheorie".

Es gibt keine eindeutigen, klaren Festlegungen, da wir in einer freiheitlichen Gesellschaft leben.

Aber Versuche der Definition gibt es reichlich. Sie füllen meterweise Bücherregale.

Hier ein interessantes Beispiel:

ZEIT: Und was ist Kunst? ...
Lachenmann: Wehe, wenn es uns gelänge, den Begriff zu definieren und damit zu zementieren! Kunst gibt sich dort zu erkennen, wo wir über das ästhetisch-sinnliche Erlebnis an unsere Möglichkeiten als geistbegabte Geschöpfe erinnert werden. Kunst hat etwas mit dem Bedürfnis zu tun, an unsere Grenzen zu gehen. Es mutet dem Menschen eine gewisse Anstrengung zu, nämlich die, über seinen Horizont hinauszublicken.

Aus: http://www.zeit.de/2004/19/Interview/komplettansicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Postulat:

Kunst ist etwa nur „modern“ in Bezug auf die jeweils aktuelle Epoche, in der so etwas abgefragt wird/wurde Was heute „modern“ ist, ist morgen schon "alt" etc. Die Moderne war an sich ein Kunstbegriff einer speziellen Epoche für diese Epoche (etwa in den 20er Jahren) und kann so nicht kritiklos für spätere Epoche übernommen werden,

Beuys sagte dazu

Kunst als einer Spielwiese, wo sich sogenannte „Kreative“ eher austoben dürfen und Narrenfreiheit genießen, als das sie dort etwas entwickeln dürfen, was sich auf etwas Weitergehendes bezieht, als eben auf diesen traditionellen Kunstbetrieb, der sich erschöpft in sogn. „Innovationen“. In Innovationen innerhalb der Disziplinen, also in formalen Wandlungsformen innerhalb dieser Disziplinen, stilistischer Art, das genommen für die Skulptur, die Architektur, die Malerei, die Dichtkunst und auch die anderen Kunstdisziplinen. Als kleine umwandelnde Schritte, die aber durchaus nicht das erreichen, was Picasso von der Kunst gefordert hat.“ Die bekannten Kunstrichtungen und Stile haben sich von den Bedürfnissen der Menschen so weit entfernt, das ein großer Teil der Menschen auf diesen Betrieb, auf dieses isolierte, was sich aus der Vergangenheit in einem traditionellen, bürgerlichen Kunstbegriff bis in dieses Gefängnis hinein begeben hat, nur hinschauen kann als auf die Tätigkeit von Menschen, die erst einmal nicht verstehen können und die sie zweitens aufgrund ganz bestimmter Verhältnisse in der Gesellschaft nur wie Spinner zu sehen trachten, die etwas machen, was jedenfalls ihre Grund-Lebensbedürfnisse nicht abzudecken in der Lage ist.“
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

google wiki zeitgenössische kunst

wie in diesem artikel erwähnt, man sagt eher "zeitgenössische kunst" nicht "moderne".

auch ist der begriff "modern" (kannst googeln) in dem zusammenhang mit "moderne".

und in unserer zeitgenössischen kunst ist quasi alles möglich an themen,techniken usw.

du kannst auch den begriff "kunst" googeln, hier aus wiki:

Das Wort Kunst bezeichnet im weitesten Sinne jede entwickelte Tätigkeit, die auf Wissen, Übung, Wahrnehmung, Vorstellung und Intuition gegründet ist (Heilkunst, Kunst der freien Rede). Im engeren Sinne werden damit Ergebnisse gezielter menschlicher Tätigkeit benannt, die nicht eindeutig durch Funktionen festgelegt sind. Kunst ist ein menschliches Kulturprodukt, das Ergebnis eines kreativen Prozesses. Das Kunstwerk steht meist am Ende dieses Prozesses, kann aber seit der Moderne auch der Prozess selbst sein. Ausübende der Kunst im engeren Sinne werden Künstler genannt. Künstler und Kunst genießen in Deutschland und vielen anderen Ländern Kunstfreiheit; diese ist in Deutschland ein durch Art. 5 Abs. 3 Grundgesetz geschütztes Grundrecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kunst liegt sowieso im Auge des Betrachters.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?