Wie ist die chemische Zusammensetzung der Proteine?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Kettenmoleküle; Kettenglieder sind Aminosäuren.

Aminosäuren sind Zwittermoleküle, auf der einen Seite Carboxygruppe (Carbonsäure), auf der anderen Seite Aminogruppe (-NH₂, kann Proton aufnehmen). Daran ein variierender "Rest".

Elemente, aus denen Aminosäuren bestehen: Kohlenstoff, Wasserstoff (wie alles Organische), Sauerstoff, Stickstoff und z. T. Schwefel (https://de.wikipedia.org/wiki/Aminos%C3%A4uren).

Primärstruktur: Lineare Sequenz der Aminosäuren

Sekundärstruktur: Räumliche Anordnung (Faltung / Schraubung / ...) der "Peptidbindungen" (Aminosäuren untereinander) in Bezug auf die jeweils vorhergehende und folgende Bindung

Tertiärstruktur: Räumliche Anordnung des Proteins im Großen (manche Aminosäuren heften sich gern mit ihren "Resten" aneinander)

Quartärstruktur: Einbindung des einzelnen Proteins in die funktionelle Einheit (z. B. besteht Hämoglobin aus 4 Proteinen, die zusammenspielen, um den Sauerstoff gerade so stark zu binden, dass er optimal leicht aufgenommen und wieder abgegeben werden kann)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann man nicht genau sagen. Die chemische Zusammensetzung jedes Proteins ist unterschiedlich.

Was man sagen kann, ist dass die 20 kanonischen der proteinogenen Aminosäuren die Elemente C, H, O, N, S enthalten können. Wenn man das allerdings auf alle proteinogenen Aminosäuren erweitert kommen da noch etliche Elemente dazu (z.B. Se oder P).

Dann kommen noch mehr Elemente hinzu, denn Proteine bestehen oft nicht nur aus Peptidketten, sondern zusätzlich aus Metallkationen o.ä.
Dann kommt eine große Bandbandbreite der Metalle des Periodensystems zum Einsatz, von gängigen Elementen wie Zink oder Magnesium bis hin zu Molybdän ist da alles mögliche dabei.

Die Frage kann man so also nicht beantworten ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Paguangare
08.06.2016, 12:35

Ich finde, du hast zu sehr auf die Elementarzusammensetzung abgehoben. Es gibt keine allgemeingültige Summenformel für Proteine, wie du auch überzeugend dargelegt hast. Trotzdem könnte man das Grundprinzip in einfachen Worten darlegen:

Proteine bestehen aus Aminosäuren, die durch Peptidbindungen zu langen Molekülketten verbunden sind.

0

Was möchtest Du wissen?