Wie ist die Beziehung zwischen Türken und kurden?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Türken und Kurden haben normalerweise kein Problem miteinander.
Es leben in der Türkei etwa 15Mio Kurden,wenn diese 15Mio Kurden die Türken verabscheuen,dann würde es die Türkei überhaupt nicht mehr gegeben-> Gewalt,Krieg, Hass. Man sollte natürlich Kurden die mit der PKK sympathisieren unterscheiden können.
Die Türken hassen eben die PKK Terrororganisation die 40000 unschuldige Menschen ermordet haben.
Wusstest du das die Türkei Kurdische Minister bei der AKP hat (Regierende Partei)  
Ministerpräsident ist Kurde! Binali Yildirm
Finanzminister ist Kurde!
Vizekanzler ist Kurde!
MIT Geheimdienstchef ist Kurde!
Der Präsident für religiöse Angelegenheiten ist Kurde!

Wofür steht die PKK?
Die PKK ist eine kurdisch marxistisch ausgerichtete Organisation, die scheinbar für die Rechte der Kurden kämpft und ein unabhängiges Kurdistan anstrebt.

Warum ist die PKK entstanden?
Die PKK ist deshalb entstanden, weil die Kurden in der Türkei zwangsassimiliert wurden und ihnen ihre Identität geraubt wurde.
Damals in der Türkei, hatte man nicht die Freiheit zu demonstrieren, geschweige denn seine Stimme gegenüber dem Staat zu erheben.
Nicht nur Kurden, auch andere Minderheiten die in der Türkei leben, wurden verfolgt und teilweise ermordet. Der Staat hat alles kontrolliert, selbst die Muslime hatten keine Freiheiten. Widerstand gegen den Staat leisten bedeutete den sicheren Tod- zumindest jahrelange Haft. Das Traurige an allem ist, dass die Türkei damals kurz vor dem Staatsbankrott stand, die Menschen am Hungertuch nagten, sie aber trotzdem weiterhin in bürgerkriegsähnlichen Zuständen lebten. Keinem dieser Politiker ist je eingfallen diese Krise und diesen Krieg zu beenden. Wenn es dann doch einen Politiker gab, der eine andere innerstaatliche Stabilität anstrebte, wurden sie wie Adnan Menderes hingerichtet, wie Turgut Özal vergiftet, oder wie Necmettin Erbakan mit lächerlichen Anschuldigungen vom Amt gestürzt. Die Türkei hatte nie die Chance aufzusteigen, weil sie abhängig von anderen Ländern war. Auf der einen Seite stehen die Terrororganisationen wie die PKK und auf der anderen Seite die käuflichen Offiziere, Kommandanten und Politiker, die nur an ihre eigene Tasche dachten. Deren Motto lautete: Die Türkei ist klein aber Mein. All diese Jahre wurde das Volk gespalten.
Sunniten - Aleviten ; Türken - Kurden.
So entstand neuer Nährboden für Terroristen in der Türkei.

Oha vielen Dank du weißt wirklich viel maşallah

0

"Wie ist die Beziehung zwischen Türken und Kurden?"

Ich will gar nicht lange Drumherum reden. Die Beziehung zwischen beiden ist katastrophal 

Es gibt Kurden im Osten und Südosten der Türkei(Nord Kurdistan), Nordwest und West iran(Ost Kurdistan), Nord Syrien(West Kurdistan) und irak(Süd Kurdistan) weil die Briten und Franzosen nach dem Zerfall des osmanischen Reiches in die damals neu gegründeten Staaten Kurdistan annektiert haben. Es gibt nicht nur die PKK. Es gibt auch die PESMERGE, PJAK, PDK-I, KOMALA, YPG usw. Wenn du die genannten Gruppen nicht kennst, dann Google mal 

und dass Kurden seit 3.500 Jahren in Anatolien leben weißt du

und die Türken grade mal 1.000 als sie begannen sich das Land und die Menschen untertan zu machen

haben die eben nicht akzeptiert

Okey vielen dank 

0

bevor ich sowas absurdes glaube will ich einen beweis

0

DerIrgendwer dann lies doch mal im Internet schlau es gibt genug Beweise;)

0

Das hat was mit Nationalismus zu tun. Das war, ist und bleibt ein Hindernis für das gegenseitige Verständnis.

Was möchtest Du wissen?