Wie ist die 10. Klasse in der realschule? Morgen bin ich offiziell 10.klässler und jeder sagt ja es ist so schwer immer lernen .... ist das wirklich so??

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Man stellt sich alles meist schlimmer vor als es ist. Ich habe mir die 10.Klasse ähnlich vorgestellt und hatte trotzdem genug Freizeit und mit 2,3 einen guten Abschluss erreicht.

Selbst als ich mein Fachabitur mit 1,5 abgeschlossen habe, hatte ich m.M.n. noch genügend Zeit für meine Freizeitaktivitäten.

Aber die Anforderungen steigen natürlich und du wirst mehr tun müssen.


Man wird auf die Prüfungen in der Regel von den Lehrern gut drauf vorbereitet,wir haben damals Prüfungsaufgaben aus den Vorjahren zur übung bekommen.
Vorbereiten kannst du dich in dem du regelmäßig verinnerlichst was ihrin den Hauptfächern wie gemacht habt. Vom Niveau her ist es eigentlich so wie in den Klassenarbeiten des Abschlussjahres.Es ist nicht so schlimm wie man es sich vorher denkt.

Ich habe damals zusätzlich ab den Osterferien angefangen, mir etwa alle 2 Tage die Sachen mal durchzugehen.

Bei uns haben damals die meisten in der Prüfung die
gleichen Noten geschrieben wie sie auch als Vornoten hatten. Versuch am besten gute Vornoten zubekommen, dann hast du in der Prüfung nicht mehr so den Druck.

Viel Erfolg im Abschlussjahr!



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei mir war es eigentlich einfach (2,4 Durchschnitt) und ich hab ganz selten was getan. Die Anforderungen sind schon hoher aber nicht so krass wie aufm gymi musst halt selbst wissen wie du so bist denn einen fällt es total einfach den anderen total schwer ist ja auch jedes Jahr eine andere Prüfung(auch wenn sie von Aufbau gleich ist) aber wenn Du gut aufpasst und ALLES mit schreibst geht es. Das beste ist mit Freunden kurzkurz  vor der Prüfung (so ein Monat) das wichtigste durchgehen dann klappt alles 

Viel glück für dieses Schuljahr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt immer darauf an, was man als ''schwer'' empfindet. Wenn du gut in der Schule bist, dann wirst du es nicht unbedingt als schwer empfinden. Solltest du relativ viele Probleme in der Schule haben, dann empfindet man es als ''schwerer''. Wenn du dich mit jedem Thema auseinandersetzt, wirst du es schaffen. Viel Erfolg 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So schlimm war es eigentlich gar nicht! Man hat viel mehr Angst und Druck gemacht! Ich hab erst in den Pfingstferien angefangen. (AK16) Also wir haben das was in Mathe AP dran kommt erst alles in der 10 gelernt. Englisch kann man nicht recht viel machen bis auf Grammatik und englisch lesen und vlt.listening . Deutsch entweder man kann Erörterung oder nicht und der TGA da lernt man Merkmale ein paar einleitende Sätze und Sprachliche Mittel. Ich hatte dann noch BWR war jetzt auch nicht schwer wenn man immer mit lernt ist das kein Problem
Hab dann mit 2.33 abgeschlossen. Und die Welt hab ich nicht gelernt und die beste Schülerin war ich auch nicht;) es haben viel dümmere geschafft also viel Glück! Nicht einschüchtern lassen!
Achja war in Bayern an der Realschule;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja es kommt darauf an wie du dich auf die Prüfungen vorbereitest und ob du dir alles gut einteilst. Bin ab morgen auch 10. Klässlerin und habe echt Angst davor aber versuche mein bestes

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich fand die 10. Klasse eigentlich recht einfach, sogar einfacher als die 9. Klasse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ne, fand ich nicht wirklich. Alles ist eigentlich wie in der 9., nur das man vor den Prüfungen noch mal lernen muss. Mach dich nicht verrückt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?