Wie ist der Zeitraum der Elternzeit bei den Partnermonaten?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du kannst deine Elternzeit auch abweichend von den Lebensmonaten wählen. Allerdings wird dir dann dein Gehalt zeitanteilig auf das Elterngeld angerechnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mastada
11.07.2016, 15:18

Hallo, danke, das habe ich mir schon gedacht. Es gibt also kein Gesetz o.ä. dass die Elternzeit an den Geburtstermin koppelt, korrekt? Nur das Elterngeld ist abhängig vom Geburtstermin, korrekt?

0

Nun ja, es gibt schon das Gesetz, dass die Elternzeit an den Geburtstermin koppelt: das BEEG

Ohne Geburt keine Elternzeit. Also frühester, angerechneter Zeitpunkt: Am Tag der Geburt (=Koppelung).

Und grundsätzlich endet die Elternzeit spätestens mit Ablauf des 3. Lebensjahres. Also spätestens am Tag vor dem 3. Geburtstag - und der hängt ja auch vom Geburtsdatum ab.

Innerhalb dieser "Grenzen" kannst du deine Elternzeit (beinahe) nehmen wie du möchtest. Es gibt noch ein paar Spielregeln zB Abschnitte, Anmeldefrist usw. Fürs Elterngeld wäre die Anpassung an die Lebensmonate des Kindes (Koppelung an Geburtstermin) sehr, sehr wichtig!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mastada
12.07.2016, 23:55

Hallo sumsum076, 

danke für deine Antwort.

Also im Endeffekt kann ich schon die Elternzeit beim Beispiel Geburt am 20.11. erst am 1.12. beginnen lassen, korrekt? Und zum Beispiel die Tage zwischen dem 20.11 und dem 1.12 mit Urlaubstagen füllen, so dass ich von Anfang an zu Hause dabei sein kann.

Seltsam, dass sich mein AG so komisch verhält. Heute habe ich erst auf mehrfachem Nachfragen (andere Mitarbeiter angesprochen) als Antwort bekommen, dass es ja vielleicht doch irgendwie anders gehen würde aber eigentlich nicht so gerne gemacht werden würde seitens meines AG.

Beste Grüße

0

Was möchtest Du wissen?