Wie ist der Wehrdienst? Was muss man dabei machen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wehrdienst ist cool. Du wohnst mit einigen Kumpels zusammen im Zimmer. Ihr geht zusammen Frühstücken, essen überhaupt. Man hat viel Spaß. Man kann sagen, das fördert das soziale Verhalten, der Wehrpflichtigen.
Muttersöhnchen bekommen Selbstständigkeit beigebracht. lernen Betten machen, Ordnung in ihren Sachen halten, alles zum Überleben notwendige.

28

Und was macht man da sonst so den Tag über?

0
42
@friese93

Die ersten 3 Monate Grundausbildung, Dienstgrade lernen, marschieren üben, Waffenlehre. Halt alles , was ein Soldat wissen muss, die Theorie. der Rest der Zeit ist dann die spezifische Ausbildung die Praxis, im Kompaniedienst. Panzergrenadiere, Funker, und was es sonst noch so giebt. Abends kann man dann mit den Kumpels durchs Dorf ziehen, oder man feiert auf der Bude. Das hat man als Zivi alles nicht....

0

Das kommt ganz auf deine Verwendung an. Die Grundausbildung ist für alle gleich und da wir eben viel Wert auf Sport gelegt. Danach in der Stammeinheit gehts eigentlich ganz easy zu. Es sei denn Du kommst in eine Kampfeinheit, da sind Übungen an der Tagesordnung. Aber das hat mit Drill wie bei den Amis nichts zu tun.

oh man zu viel TV xD also disziplin gibts schon aber so schlimm ist es nicht man macht halt ne ausbildung zimmer sollte schon ordentlich sein und an sport macht man auch sachen aber nicht wo man sich schwer verletzt nur halt anstrengende sachen.

28

Kann ich dann auch während der Ausbildung lernen wie man einen Hubschrauber fliegt und einen Hubschrauber-Schein machen?

0
42
@Decernent

Dafür muss man die Offizierslaufbahn einschlagen, 12 Jahre verpflichten, bestimmt auch Abitur haben.....

0

Offizier des militärfachlichen Dienstes

Hallo miteinander,

erstmal frohes Neues Jahr miteinander. Vielleicht kann mir jemand zu dieser Stunde (oder morgen)noch antworten, da ich nach ewigem rumsuchen einfach nicht schlauer werde.

Folgendes: Nächste Woche trete ich meinen Dienst bei der BW als Feldjäger-Feldwebel (FA) an. Konkret geht es mir später um den beruflichen Werdegang bei der BW.

Sollte ich dabei bleiben, habe ich großes Interesse, später mich bei den Offizieren zu bewerben. Konkret geht es hier um die Offiziere des militärfachlichen Dienstes, das eigentlich genau nach meinen Vorstellungen zugeschnitten wäre. Nach der Feldwebel-Ausbildung hat man die Chance, frühestens nach einem Jahr sich als Offiz. d. milt.fa.Di. zu bewerben, ohne zu studieren (versteht mich nicht falsch, ich lerne gerne Neues, hab auch mein Abi, aber das lästige Pauken wie in der Schule war einfach nichts für mich), meine Verwendung weiter zu führen und dann quasi als BS übernommen zu werden.

  1. Dabei habe ich von einer 3-jährigen Ausbildung gehört. Allerdings leuchtet mir nicht ein, was da einem genau 3 Jahe beigebracht werden. Ein militärischer Führer bin ich ja dann bereits im Bezug auf meine Truppe. Klar muss man als OA natürlich weitere Lehrgänge durchgehen, aber 3 Jahre? So groß ist der Unterschied von Fw. und Offiz. doch auch nicht. Oder wird damit die Zeit gemeint, bis man zum Leutnant ernannt wird?

  2. Muss man sich in eine Fachrichtung spezialisieren? Habe hier auch was von Informatik oder Betriebswirt zur Auswahl gelesen, und auch hier verstehe ich das nicht. Ich bin doch Feldjäger, als führe ich meine Arbeit als Feldjäger(Fw) aus. Würde mich gerne wenn dann zum Hundeführer spezialisieren lassen oder als Ausbilder von Soldaten tätig zu sein und diesen Dienst dann (als Offiz.) weiterführen wollen.

  3. Was ist der Unterschied der Aufgaben zum Offiz. des Truppendienstes? Außer das man im Militärfachdienst nicht höher als Stabshauptmann werden kann.

  4. Wie gut sind die Chancen, als OA im Militärfachdienst genommen und ausgebildet zu werden? Speziell bei den Feldjägern.

  5. Meine Vorstellung ist nach ein paar Jahren als Feldwebel und der dementsprechenden gewonnen Erfahrung mich dann als Oberfeldwebel (sofern man befördert wird) in diese Laufbahn zu bewerben. Natürlich werde ich dort eingesetzt, wo gerade der Bedarf ist, aber ich würde schon gerne Ausbilder oder Hundeführer sein. Gehe davon aus, dass die Eignung unabhängig welcher OA man werden möchte, in Köln durchgeführt wird und die Bewerbung über den EB wieder läuft.

Danke vorab!!

LG :-)

...zur Frage

Bundeswehr... Offizier und Jäger Scharfschütze?

Hallo zusammen,

Ich hoffe irgendjemand liest das jetzt durch der sich über die Bundeswehr auskennt...

Ich habe mich vor einiger Zeit selbst einmal bei der Bundeswehr beworben und musste nach München gehen... Dort war mein Einstellungstest als Feldwebel... Ich wurde auch genommen als Kommandofeldwebelanwärter....

Nunja vor einiger Zeit wollte ich mal mit meinen Freunden weggehen in eine Disco... Da fuhr auch ein Kerl mit den ich nicht kannte... Er hatte gewusst dass ich bei der Bundeswehr bin und da hat er mir erzählt dass er aus einer rumreichen Familie stammt mit vielen Offizieren...und er möchte ja selbst Offizier werden... Dummerweiße hat er nur mittlere Reife und ist nichmal zur Hälfte mit seiner KFZ-Lehre fertig... und er hat mir dabei auch erzählt er wird sowieso als Offizier genommen... sie wollen ihn ja unbedingt bei der Bundeswehr haben... er müsse noch schnell zu diesem Test aber der sei ja nur noch formalsache... Nunja Offiziersanwärter bzw. die die es werden wollen, werden doch nach Köln geschickt oder?

Außerdem hat er mir erzählt dass er noch nich weiß als was er sich bei der Bundeswehr bewirbt... er weiß nich wo Platz frei ist... ich musste aber damals entscheiden wo denn mein Wunsch wäre wo ich denn hinmöchte? Er hat auch gesagt er verdient gleichmal 2000 Euro netto und er müsse nach nem Jahr erstmal in den Kosovo und verdient dort noch ein Tagesgeld von 200 Euro dazu??? damals als ich beim Bund war wurde uns verklickert wir verdienen nur 130 euro??

und gestern war er bei seinem Test... Blöderweiße war er in München(?).. Die Offiziersprüfzentrale ist doch in Köln o.O dann dachte ich mir wenn der so viel käse labert wird er schon auf die Schnauze fallen... Und heute bekam ich von dem Kerl ne SMS die mich einfach nur Sprachlos gemacht hat o.O er will mit mir und seinen Freunden feiern gehn... Er ist jetzt Offiziersanwärter als Jäger- SCHARFSCHÜTZE ... ich dachte Scharfschützen werden ausgesucht nach langer Überlegungszeit und nich so 0815 wo man ja noch nichtmal weiß wie gut er überhaupt schießen kann...

Labert der Typ einfach nur Käse oder kenne ich mich einfach nicht mehr aus? bitte ich hoffe irgendjemand liest den text jetzt oder ich ärger mich schwarz...

...zur Frage

Was muss man können, um bei der Bundeswehr die Grundausbildung zu bestehen?

Hallo,

Ich will bald vllt. zur Bundeswehr, in Filmen sieht man ja immer wie die Rekruten durch Schlamm kriechen müssen, unter Stacheldraht hergehen müssen oder aus einem fliegendem Hubschrauber in einen Fluss springen. Ich habe eine Doku dazu gesehen und da kam nur der 3 Tage lauf, Sport (Klimmzüge, etc...) und ein 1000 Meter lauf vor. Was stimmt den jetzt, damit ich mich etwas vorbereiten kann ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?